02. November 2012, 20:13 Uhr

Seit 225 Jahren – Tanzen lernt man bei Bäulke

Gießen (cl). Ob »Cha Wie-ge«, Vor-Vor-Seitschritt oder der harmonische Ablauf zu klassischen Walzerrhythmen – tanzen lernt man einfach bei Bäulke. Und das schon sehr lange, denn Deutschlands älteste Tanzschule wird in diesem Jahr 225 Jahre alt.
02. November 2012, 20:13 Uhr
Als erfolgreiches Turnierpaar von Standard bis Rock’n’Roll machten sich auch Claudia und Axel Bäulke einen Namen im Tanzsport, hier im Bild mit Tochter Lisa.

Die Jugend strömt in die Licher Straße, um Grundschritte zu lernen, beim Abschlussball die goldene Nadel zu ergattern und die Discoparty zu genießen, (Ehe-)Paare besuchen die Tanzkurse zum Auffrischen ihrer Kenntnisse und Bewegungsfreaks toben sich zu lateinamerikanischen Klängen bei der Zumba-Fitness aus.

Ein umfassendes Angebot, das für jedes Alter sportliche Betätigung gepaart mit Freude an Musik und Gesellschaft verspricht. Die Tanzschule wird in der sechsten Generation der Familie Bäulke geführt, und alle Verantwortlichen haben jeweils dazu beigetragen, den Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad dieser Gießener Institution zu bewahren.

Als der Musiker Emanuel Einolf im Jahr 1787 in Biedenkopf als Nebenfach Tanzunterricht einführte, hat er von dieser Erfolgsgeschichte nicht einmal geträumt. Doch schon Sohn Johann Georg, der 1836 das Geschäft übernahm, war bereits ein weithin bekannter Tanzlehrer. Dessen Tochter Luise Einolf führte nach dem Tod des Vaters das Unternehmen weiter und heiratete 1890 Theodor Bäulke sen. Die besseren Eisenbahnverbindungen waren der Anlass, die Tanzschule 1906 nach Gießen zu verlegen. 1919 erwarb sein Sohn Theodor Bäulke jun. das Haus in der Wolfstraße 29, wo im »Tanzlehrinstitut Bäulke« Theodor und Luise Bäulke Tanzunterricht gaben. Beim Bombenangriff 1944 wurde das Haus bis auf die Grundmauern zerstört.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war das Domizil der Tanzschule vorerst in der Bahnhofstraße 59. Auch wenn der Saal über der Wurstküche der Metzgerei Faulstich lag und manchmal Räucherschwaden durch den Tanzsaal zogen, schwärmten Zeitzeugen von der schönen Tanzschulzeit »bei Theo« in der Bahnhofstraße und den legendären Bällen im Otto-Eger-Heim.

Die sechste Generation

Am 1. März 1958 wurde nach dem Wiederaufbau das eigene Domizil in der Wolfstraße eingeweiht, und im September 1958 trat Sohn Günter Bäulke in die Tanzschule ein, die er nach dem Tod seines Vaters Theodor zusammen mit seiner Frau Maria 42 Jahre lang bis zum Jahr 2000 leitete. Auch Sohn Axel trat in die Fußspuren der Familie und als sechste Generation 1984 in das Unternehmen ein, das er zusammen mit seiner Frau Claudia seit dem Jahr 2000 selbstständig führt. Auch Günter und Maria Bäulke bringen ihre große Erfahrung als Tanzschullehrer noch ein, denn über mangelnden Zuspruch kann sich das Unternehmen, das in dem markanten blauen Gebäude in der Licher Straße untergebracht ist, nicht beklagen.

Der Tradition verpflichtet erkannten auch Claudia und Axel Bäulke dennoch stets die Zeichen der Zeit und richteten ihr Kursangebot am Geschmack der Kunden und den aktuellen Wünschen der Tanzschüler aus. Im Mini-Club fangen die ganz Kleinen bereits ab drei Jahren mit spielerischem Tanzen an. Es folgen Hip-Hop und Video-Clip-Dancing für Kinder und Jugendliche, dann die traditionellen Anfänger-/Fortgeschrittenen- und Medaillenkurse in den Standard und Lateinamerikanischen Tänzen für Jugendliche und Erwachsene. Auch Tanzkreise gehören zum Repertoire.

American Line Dance und Zumba Fitness sind ebenso fester Bestandteil der Tanzschule nicht nur für die Jugend wie auch der Formationstanz in den Lateinamerikanischen Tänzen und im Show-Tanz. Work-Shops in speziellen Tänzen wie Disco-Fox, Salsa, Tango Argentino oder Boogie runden das umfangreiche Programm, das für jeden etwas bietet, ab.

Der Initiative von Claudia und Axel Bäulke ist es zu verdanken, dass die Tanzschule viermal mit einem Eintrag im Guiness Buch der Rekorde gelandet ist – 1989 und 1995 mit der größten Kinder-Rock’n’Roll-Formation der Welt, 1998 mit der größten Massen-Samba mit über 35 000 Fans des American Footballclub Galaxy im Frankfurter Waldstadion sowie 2006 mit der größten Tanzstunde der Welt auf dem Gießener Open-Air-Gelände im Schiffenberger Tal.

Nach 225 Jahren ist das Tanzen »beim Bäulke« noch immer angesagt. Ein großer Fanclub und viele tanzbegeisterte Gäste werden deshalb gemeinsam mit der Inhaberfamilie Bäulke das Jubiläum feiern, und zwar am Samstag, dem 1. Dezember 2012, mit einem festlichen Galaball in der Kongresshalle. Neben Formationsdarbietungen der Tanzschule gibt es eine weltmeisterliche Boogie-Woogie-Show zu bestaunen, und die zweifachen Deutschen Meister über zehn Tänze, Valentin Lusin/Renata Busheva, werden mit ihrem Können begeistern.

Es wartet Anfang Dezember also ein Abend mit besonderen Überraschungen und vielen Tanzgelegenheiten zu den professionellen Klängen der Hot House Ball Band. Karten für diese außergewöhnliche Jubiläumsgala sind nur in der Tanzschule Bäulke erhältlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abschlussbälle
  • Commerzbank Arena
  • Johann Georg
  • Musikverein Griedel
  • Tanzkreise
  • Tänze
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.