29. Juli 2011, 10:45 Uhr

Rhön AG widerspricht SPD-Abgeordneten

Gießen/Marburg (pd). Zurückgewiesen hat die Rhön-Klinikum AG jetzt die Behauptungen von Dr. Thomas Spies (SPD), wonach Betrieb oder Nicht-Betrieb der Marburger Partikeltherapieanlage nur eine ökonomische Frage der Gewinnerwartung sei. Diese Aussage entbehre jeder Grundlage, heißt es in einer Mitteilung des Rhön-Sprechers Hans-Jürgen Heck.
29. Juli 2011, 10:45 Uhr

Wie berichtet, war Spies in der vergangenen Woche in einem Schreiben an Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann auf das gescheiterte Partikeltherapie-Zentrum am Standort Marburg des UniversitätsklinikumsGießen und Marburg (UKGM) eingegangen. In dem Brief hatte der SPD-Abgeordnete angedeutet, dass die Partikeltherapieanlage Patienten zur Verfügung gestellt werden könnte. Ferner hatte er an den Ende 2005 geschlossenen Kaufvertrag für die Universitätsklinika Gießen und Marburg erinnert. Da Bereitstellung und Betrieb des Partikeltherapie-Zentrums seinerzeit Bestandteil der durch das Rhön-Klinikum zu erbringenden Leistungen gewesen sei, stehe nun im Falle der Nichbereitstellung eine Kaufpreisnachzahlung von 107 Millionen Euro im Raum.

»Ein klinischer Dauerbetrieb ist derzeit technisch nicht möglich«, betont Heck in der Rhön-Erklärung. Die Anlage könne und sollte aber der Forschung dienen. Die Aktiengesellschaft bedaure zutiefst, »diese Form der Strahlentherapie, die wir jahrelang begleitet haben, nicht anbieten zu können«. Man hätte die Patienten gern mit dem neuen Verfahren behandelt. »Aber die notwendigen technischen Voraussetzungen für den Routinebetrieb ließen sich nicht herstellen«, so Heck.

Ursprünglich hatte Rhön die Behandlung von rund 2000 Krebspatienten pro Jahr in dem Zentrum geplant. In der vergangenen Woche hatte der Konzern mitgeteilt, das Projekt sei an Siemens zurückgegeben worden.

SPD: Rhön AG soll über 100 Millionen nachzahlen

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eva Kühne-Hörmann
  • Gewinnprognose
  • RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
  • SPD
  • SPD-Abgeordnete
  • Siemens AG
  • Strahlentherapie
  • Universitätsklinikum Gießen und Marburg
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.