06. Juni 2014, 20:48 Uhr

Radelnder Flashmob

Gießen (ta). Nicht nur scheinbar ohne Führung war am Donnerstagabend eine lange Radlerkolonne im Stadtgebiet unterwegs. Schätzungsweise 200 junge Leute wollten einfach nur deutlich machen, dass das Rad ein wichtiges Verkehrsmittel ist.
06. Juni 2014, 20:48 Uhr
»Wir sind der Verkehr«: Gießens »critical mass« am Donnerstagabend kurz nach dem Start in der Ludwigstraße. (Foto: Schepp)

Möglich macht so etwas ein Aufruf über Facebook zum Flashmob. Und schon trifft man sich an jedem ersten Donnerstag im Monat um 18 Uhr vor dem Uni-Hauptgebäude. Irgendwann geht es dort los, ohne Organisator und ohne vorgegebene Route.

Eine solche »critical mass«, wie sie in Großstädten wie Frankfurt schon lange üblich ist, nutzt die Straßenverkehrsordnung und rollt gemächlich als geschlossener Verband. Das bedeutet: Die Radler dürfen eine ganze Fahrspur beanspruchen, der motorisierte Verkehr muss hinterher bummeln. Und wenn der Erste bei Grün in eine Kreuzung einfährt, darf die gesamte Schlange ihm folgen – auch wenn das womöglich anderen Verkehrteilnehmern, die Grün haben, nicht passt.

In dem Aufruf heißt es: »Die Straße wird zum sozialen Freiraum des Gesprächs, der Begegnung und der Langsamkeit statt zur funktionellen Ader. Die Masse lebt von allen, auch von dir!«

Oder etwas weniger schwülstig: »Wir sind keine Demo. Wir behindern den Verkehr nicht, wir sind der Verkehr!«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Facebook
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Flashmobs
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.