28. März 2017, 20:06 Uhr

Publikum ist die Mittelstufe

28. März 2017, 20:06 Uhr
Die Schüler haben sich für das Begegnungskonzert in der Turnhalle versammelt. (Foto: gl)

Gießen (gl). Schulbands spielen meist nur auf Schulfesten, beim Tag der offenen Tür und anderen schulinternen Feiern. Doch die jungen Musiker brauchen mehr Gelegenheiten für Liveauftritte vor Publikum. Das haben auch die Musiklehrer Björn Rückert, Andreas Feil und Alexander Hock erkannt und die erste Veranstaltungsrunde von »Rock my school« auf die Beine gestellt. Nach einem Auftaktkonzert an der Gießener Ostschule und einem Folgeauftritt an der Lollarer Clemens-Brentano-Europaschule stand gestern Vormittag an der Friedrich-Ebert-Schule in Wieseck das dritte Begegnungskonzert mit allen Beteiligten an.

»Rock my school!« – der Titel ist Programm. Bands aller drei Schulen gestalten gemeinsam jeweils an einer der Schulen ein Begegnungskonzert. Die Musiker lernen sich kennen, können erleben, was die Kollegen von anderen Schulen machen, und Livekonzertatmosphäre schnuppern.

In der restlos gefüllten Turnhalle der Ebert-Schule spielte gestern zunächst die FES-Schulband. Unter dem Jubel aller Mittelstufenschüler sangen Daianara, Jenny und Lara Songs von Ed Sheeran, Duffy oder Vance Joy. Kilian an den Keyboards, Niklas am Schlagzeug und Hanna am Klavier wurden dabei von Musiklehrer Björn Rückert an der E-Gitarre unterstützt. »Die Schülerbands brauchen einfach Liveerfahrung, das motiviert, schweißt zusammen und bringt etwas, das man bei den Proben nicht erleben kann«, erzählt Rückert, der die Schulband seit 2011 leitet. Und auch Sängerin Lara ist sich sicher: »Es macht einfach Spaß, mit anderen in der Band zu spielen.« Einmal wöchentlich wird geprobt und was gespielt wird, können die Schüler selbst aussuchen.

Besonders gut gefällt es allen Schulbands, wenn sie vor großem Publikum auftreten können. Das erlebt an diesem Morgen in der Wiesecker Schulturnhalle auch die Band-AG der Gesamtschule Gießen-Ost, die sich im Schuljahr 2015 gegründet hat und seit dem aktuellen Schuljahr in komplett neuer Besetzung spielt. Auf ihrem Programm stehen »I shot the sheriff« von Bob Marley, »Twist and shout« von den Beatles und »Applaus, Applaus« von Sportfreunde Stiller. Lehrer Andreas Feil hat mit den Schülern der Jahrgänge sieben bis elf schon einen guten Sound entwickeln können, der beim Publikum in der Halle gut ankommt. Das Konzert ist eben ein Konzert von Schülern für Schüler – und das wissen die Jugendlichen zu schätzen und rocken mit.

Jede Band hat 20 Minuten Zeit, sich mit einem kleinen Programm zu präsentieren. Auch die von Hartmut Reyl geleitete BigBand der CBES aus Lollar nutzt die Chance und präsentiert den Friedrich-Ebert-Schülern in deren Turnhalle Hits wie »Eye of the tiger« von Survivor, Sarah Connors Ballade »Wie schön du bist« oder »Little Talks« von Of Monster and Men. Den Kern der Band bilden fünf ehemalige Schüler, die als Ehemalige aber nicht bei »Rock my school« mitmachen dürfen, sowie drei Lehrer. Darum gruppieren sich wechselnde Besetzungen von Schülern aus den Jahrgangsstufen fünf bis 13. Einen besonderen Aufschwung hat diese Gruppe in den letzten Jahren durch die gute Zusammenarbeit mit dem Jugendorchester der Freiwilligen Feuerwehr Lollar unter der Leitung von Alexander Hock erlebt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bob Marley
  • Gesamtschule Gießen-Ost
  • Musiklehrer
  • Sarah Connor
  • Sportfreunde Stiller
  • The Beatles
  • Karola Schepp
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.