12. März 2018, 11:00 Uhr

Gasversorgung

Neue Leitung kostet 23 Millionen Euro

20 Meter breit ist die Schneise, die bei Lützellinden, Allendorf und Kleinlinden in den Boden gegraben wird. Hier entsteht eine Gasleitung, die so teuer wird wie etwa 100 kleine Häuser.
12. März 2018, 11:00 Uhr

Von Jens Riedel , 1 Kommentar

Auf einer Länge von neun Kilometern wird die neue Gasleitung zwischen Kleinlinden und Hüttenberg-Weidenhausen unterirdisch verlegt. Das Regierungspräsidium Gießen hat den Bau genehmigt. Notwendig wird die neue Versorgungsleitung wegen der Umstellung von L-Gas auf H-Gas, was eines der größten Infrastrukturprojekte der deutschen Erdgasversorgung bedeutet. L-Gas (»Low calorific gas«) mit niedrigem Brennwert wird kontinuierlich durch H-Gas (»High calorific gas«) mit höherem Methangehalt und höherem Brennwert ersetzt.

Verantwortlich für den Bau der neuen Gasleitungs-Trasse ist die Firma »Open Grid Europe« mit Sitz in Essen. Das Unternehmen ist mit einem Leitungsnetz von rund 12 000 Kilometern einer der großen Fernleitungsnetzbetreiber und zugleich Vorlieferant für die Mittelhessen Netz GmbH, eine Tochter der Stadtwerke Gießen.

Trotz der Dauerfrostperiode im Februar seien die Arbeiten bisher »planmäßig verlaufen«, teilte ein Sprecher von »Open Grid Europe« auf Anfrage der Gießener Allgemeinen Zeitung mit. Im Weg stehende Bäume wurden gerodet, der Mutterboden abgegraben und ein Rohrgraben hergestellt.

Doch ist es nicht etwas übertrieben, für eine neue Gasleitung mit 30 Zentimeter Durchmesser den Boden 20 Meter breit abzutragen? Dazu der Sprecher: »Es wird eine Fahrspur für die Baufahrzeuge eingerichtet, es werden Leitungsrohre zusammengeschweißt und Schweißnähte mit Polyethylenbändern umhüllt, und im Arbeitsstreifen wird der Rohrgraben ausgehoben.«

 

Gasgeräte werden überprüft

Die Regelarbeitsstreifenbreite für eine Gasleitung von 300 Millimetern auf landwirtschaftlich genutzten Flächen betrage deshalb 23,5 Meter. Im Wald werde der Streifen auf etwa 20 Meter reduziert. Die abgetragenen Böden (Mutterboden, B-/C-Horizont) werden getrennt voneinander gelagert. Nach Abschluss der Arbeiten wird die gesamte Trasse wiederhergestellt, die Flächen bleiben landwirtschaftlich nutzbar.

Die Fertigstellung der Leitung, die kurz vor der Bundesstraße 49 zwischen Kleinlinden und dem Heuchelheimer See an den Bahngleisen endet, ist für Oktober vorgesehen, Betriebsbeginn soll im Dezember sein. Der Bau weiterer neuer Gasleitungen in Stadt und Kreis Gießen sei derzeit nicht vorgesehen, sagt Oliver Kessler, Sprecher des Regierungspräsidiums.

Übrigens führt die Mittelhessen Netz GmbH derzeit in Gießen wegen der Umstellung von L-Gas auf H-Gas Datenerhebungen durch, ob die Verbrennungsgeräte der Gaskunden für das neue H-Gas geeignet sind. Dazu gehen Mitarbeiter in die Keller der Kunden und schauen sich die vorhandenen Brenner an.

»Neuere Geräte können beide Gasarten verbrennen, bei vielen Geräten müssen nur Düsen ausgetauscht werden, wobei die Kosten dafür vom Energieversorger übernommen werden. Bei einigen wenigen Altgeräten muss allerdings das komplette Gerät ausgetauscht werden. Das neue Gerät muss der Gaskunde bezahlen, wobei er danach aber von einer Energieeinsparung durch das neue Gerät profitieren wird««, sagt Rüdiger Schwarz, Geschäftsführer von Mittelhessen Netz.

Weitere Infos zur Umstellung auf H-Gas erhalten Gaskunden im Internet unter www.mit-n.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allendorf
  • Gasnetze
  • Gasversorgung
  • Gießen
  • Landwirtschaft
  • Regierungspräsidium Gießen
  • Gießen
  • Jens Riedel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


1
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.