09. September 2018, 19:20 Uhr

Kurz notiert

09. September 2018, 19:20 Uhr

CDU in Gießener Synagoge – Das 40-jährige Jubiläum der Jüdischen Gemeinde Gießen nahm der CDU-Stadtverband zum Anlass, die Gemeinde im Burggraben zu besuchen und sich über das religiöse Leben und die jüdischen Traditionen zu informieren. Dow Aviv, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Gießen, führte die Gruppe durch das prachtvolle Gebäude. Es wurde 1995 im Kreis Marburg-Biedenkopf abgebaut und anschließend nach Gießen versetzt. Die Gemeinde sei auf inzwischen 370 Mitglieder stark gewachsen, berichtete Aviv. Wichtig sei ihnen der offene Dialog mit anderen Religionsgemeinschaften in Gießen. Klaus Peter Möller, CDU-Stadtverbandsvorsitzender und Landtagsabgeordneter, betonte, dass dieses Miteinander wichtig sei. Er bedankte sich für ausführlichen Einblick in das jüdische Gemeindeleben.

Ehemalige Liebigschüler treffen sich – Zahlreiche ehemalige Schüler der Liebigschule haben sich zum Sommerfest auf dem Schulgelände getroffen. Nach der Begrüßung durch die zweite Vorsitzende des Ehemaligenvereins, Dr. Melanie Neeb, dankte Schuldirektor Dirk Hölscher den Vereinsmitgliedern, die durch ihre Spenden viele Schulprojekte ermöglichen. So war bei der Schulführung der Besuch der neu eingerichteten Fahrradwerkstatt ein Highlight. Unter die Ehemaligen gesellten sich auch ehemalige Lehrkräfte und tauschten sich bei Kaffee und Pancakes über die alten Zeiten und neue Projekte aus. Währenddessen übernahm der ehemalige Sportlehrer Ulrich d’Amour das Kinderprogramm und forderte in der Gymnastikhalle den Nachwuchs heraus.

Im Stadtwald unterwegs – Im Stadtwald wird naturgemäß gewirtschaftet. Was dies bedeutet, erlebten 21 Erwachsene und sechs Kinder bei der Naturschutzwanderung mit Stadtwaldförster Ernst-Ludwig Kriep am Schiffenberg. Motto: Einmal in die Rolle des Försters schlüpfen und einen Waldbestand genau untersuchen, vermessen und Baumfällungen vorbereiten um damit die Mischung und Entwicklung der Waldbestände zu gestalten. Groß und Klein waren aktiv an verschiedenen Stationen. Alle erlebten den Stadtwald als grünen Erholungsraum und konnten während der zwei Stunden die beruhigende Wirkung genießen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.