Pfadfinder begegnen sich – Bei einem gemeinsam organisierten Begegnungsprojekt trafen sich deutsche und israelische Pfadfinder in der Gießener Partnerstadt Netanya. Unter dem Motto »lasst die Welt besser zurück, als ihr sie vorfindet«, wollten die Pfadfinder »nicht nur als Touristen nach Israel reisen, sondern ein gemeinsames mit den dortigen Pfadfindern starten«, erzählt Julius (17) von der Katholischen Pfadfinderschaft Europas aus Gießen. Im Verlauf des Projekts wurde neben der Erprobung von Knotenkunde und Erste Hilfe schnell ein genauerer Einblick in das Leben der neuen Freunde gewonnen. Der Austausch von Gastgeschenken und das gemeinsame Zubereiten eines israelischen Festdinners rundeten den ereignisreichen Besuch ab. Die Stadt Gießen freue sich, gerade in Zusammenarbeit mit der jungen Generation den Beziehungen eine entsprechende Form zu geben, heißt es in einer Mitteilung. Nun hofft man auf einen baldigen Besuch der israelischen Pfadfinder in Gießen. Die Einladung ist schon ausgesprochen.

Partnerstadt in Nicaragua unbetroffen – Trotz seit Ende April anhaltender Unruhen in Nicaragua herrscht Ruhe in der Gießener Partnerstadt San Juan del Sur. Zu Gewaltausbrüchen sei es noch nicht gekommen, doch die Versorgung von Gas und Treibstoff gestalte sich schwierig. Der Vorstand des Vereins zur Förderung der Städtepartnerschaft schreibt, dass er »mit großer Besorgnis die politische und soziale Entwicklung beobachtet.« Der Verein fördert gemeinsam mit der Stadt Gießen weiter Projekte, die die Lebensumstände der Menschen vor Ort verbessern, und unterstützt basisdemokratische Prozesse. In der Vergangenheit wurde im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit mehrfach über demokratische Defizite und negative Entwicklungen berichtet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.gipanic.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erste Hilfe
  • Gießen
  • Pfadfinder
  • Touristen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.