04. Oktober 2012, 21:13 Uhr

Kunstwerk aus Nazizeit beschmiert

Gießen (mö). Das unter Denkmalschutz stehende Soldaten-Relief neben der Einfahrt zur früheren Bergkaserne ist von Unbekannten beschmiert worden. Offenbar in der Nacht zum Tag der Deutschen Einheit wurde auf die Wand der Spruch »Blöder Nazi-Kram« gesprüht.
04. Oktober 2012, 21:13 Uhr
Das Soldaten-Relief neben der Einfahrt zur früheren Bergkaserne wurde von Unbekannten beschmiert. (Foto: Schepp)

Hintergrund der Aktion dürften Presseveröffentlichungen über die Sanierungsbedürftigkeit des aus dem Jahr 1938 stammenden Kulturdenkmals sein.

Wie berichtet, sollte das vom Verfall bedrohte Kunstwerk aus der Nazizeit nach Beendigung des Umbaus der Licher Straße saniert werden, aber geschehen ist bislang nichts. Zuständig ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die das frühere Militärareal vermarktet.

Anfang 2011 war das Relief in den Blickpunkt gerückt, nachdem die Linke im Stadtparlament vergeblich die Entfernung gefordert hatte. Das vom Gießener Künstler Carl Bourcarde gefertigte Relief zeigt eine Soldatengruppe in mittelalterlich-martialischer Ritterpose und idealisierte Szenen aus dem Leben der Landbevölkerung. Weil das Relief ein typisches Beispiel für die künstlerische Darstellung der Blut-und-Boden-Ideologie der Nationalsozialisten gilt, wurde es als »historisch wichtiges Dokument« unter Denkmalschutz gestellt. Aus diesem Grund hatten auch die städtische Denkmalschutzbehörde und Vertreter des Oberhessischen Geschichtsvereins eine Sanierung des Reliefs angemahnt.

In der Linksszene stößt es dagegen auf Ablehnung. Als »Machwerk« wurde es erst vor einigen Tagen von der hiesigen Antifa-Gruppe in einer Presseerklärung bezeichnet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
  • Das dritte Reich
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.