17. August 2018, 22:16 Uhr

JLU sucht Sammlungsbeauftragten

17. August 2018, 22:16 Uhr

Die Justus-Liebig-Universität Gießen besitzt eine große Zahl von Sammlungen unterschiedlicher Fachgebiete und Qualität. »Diese Sammlungen bedürfen einer zentral verankerten Koordination, die jenseits der im engeren Sinne fachbezogenen, weiterhin dezentral zu leistenden Sammlungsarbeit übergeordnete Themen und Ziele bearbeitet«, heißt es in einer Stellenausschreibung, mit der die JLU derzeit einen Sammlungsbeauftragten sucht. Die Stelle ist unbefristet.

Zu den Aufgaben des neuen Mitarbeiters gehören unter anderem die Koordination und konzeptionelle Weiterentwicklung der universitären Sammlungen, die Konzeption und Verabschiedung einer Sammlungsordnung und die Unterstützung beim Aufbau von Sammlungskonzepten für dezentrale Sammlungen sowie die Beratung und Unterstützung bei der Inventarisierung, der Erschließung, der Pflege und der Präsentation der Sammlungen und Geräte.

Die JLU folgt mit der Einrichtung der Stelle eines Sammlungsbeauftragten den Empfehlungen des Wissenschaftsrates aus dem Jahr 2011. »Wie sich aus den Aufgaben zeigt, die der Stellenausschreibung zu entnehmen sind, geht es bei dieser Stelle vorrangig um die systematische Erschließung, Koordination und konzeptionelle Weiterentwicklung der Sammlungen. Zudem sollen die Sammlungen verstärkt in innovative Lehrprojekte und bei der Einwerbung von Drittmitteln einbezogen werden«, heißt es von der Uni-Pressestelle.

Voraussetzung für Uni-Museum

Ziel sei außerdem, eine erhöhte Sichtbarkeit der Sammlungen der JLU zu erreichen. Dabei stünden zunächst die Weiterentwicklung und Pflege des Web-Auftritts und die generelle Außendarstellung aller Sammlungen im Vordergrund. »Dies schließt grundsätzlich die Einrichtung eines Universitätsmuseums nicht aus«, erklärt die Pressestelle. Bevor ein solches Projekt allerdings thematisiert werden könne, sei die systematische Erschließung der vorhandenen Sammlungen die nötige Voraussetzung.

In den Kellern und Archiven der Universität schlummern viele Sammlungen, manche fristen ein unwürdiges Dasein. »Die Sammlungen der JLU sind wertvoll und besonders – vor allem aus geschichtlicher, forschungsorientierter, aber auch aus öffentlichkeitswirksamer Perspektive«, schreibt die Universität. Die Sammlungen seien sehr unterschiedlich und vielschichtig. Vor einigen Monaten hatte sich JLU-Präsident Joybrato Mukherjee mit der Aussage zitieren lassen, dass die Bestände eine »besondere Bedeutung für die lebendige Vermittlung von Wissen« hätten.

Neben den gut besuchten Pflanzensammlungen im Botanischen Garten oder der populären künftigen Ausstellung des Pottwalskeletts in der Hermann-Hoffmann-Akademie könnten der Öffentlichkeit sicher weitere relevante Objekte präsentiert werden. Dies herauszufinden, wird in Kürze die Aufgabe des neuen Sammlungsbeauftragten sein.

Die Vollzeitstelle wird beim Vizepräsidenten für wissenschaftliche Infrastruktur angeschlossen sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Prof. Dr. Joybrato Mukherjee
  • Vollzeitjobs
  • Gießen
  • Marc Schäfer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.