08. August 2018, 21:55 Uhr

Helfer für Stadtlauf gesucht

08. August 2018, 21:55 Uhr
LWG
Der Stadtlauf kann sich auch dieses Jahr über engagierte Sponsoren freuen. (Foto: Schepp)

Gießen (lwg). »Ohne unsere Spender und Sponsoren würde es den Stadtlauf nicht geben«, sagt Tina Gorschlüter. Sie ist mit der Lebenshilfe Gießen eine der beiden gemeinnützigen Organisatoren des Run’n’Roll for Help. Der Erlös des Spendenlaufs fließt wie jedes Jahr zu gleichen Teilen an die Lebenshilfe sowie den anderen Veranstalter, die Gießener Aids-Hilfe. Doch für die Organisation des größten Gießener Stadtlaufs sind die beiden Institutionen auf Spenden angewiesen. Laut Anneke Heidmann von der Aids-Hilfe werde die Ausrichtung des Laufs »von Jahr zu Jahr teurer«. Deshalb brauche es engagierte Sponsoren, laufbegeisterte Teilnehmer und die Gnade von Petrus.

Am Sonntag, 19. August, dem letzten Tag des Stadtfestes, können Läufer zum bereits 20. Mal für den guten Zweck auf die Strecke gehen. Auch Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz tritt dieses Jahr gerne wieder an. Sie dankte den vielen Ehrenamtlichen für ihre »unglaubliche Arbeit« und die »top Organisation«, die dahinterstecken. Um 15.30 Uhr wird – wie immer – der erste Startschuss für Walker und Nordic-Walker ertönen. Für die Teilnahme von Menschen mit psychischer oder physischer Einschränkung sei ebenfalls gesorgt. Es werde dieses Jahr erstmals ein ehemaliger Sportler, der durch vier Schlaganfälle an den Rollstuhl gebunden ist, mitmachen. Für die Junioren geht es um 16.30 Uhr auf die Strecke von 1000 Metern. Im Fünf-Kilometer-Lauf können sich um 16.45 Uhr unter anderem die Betriebsmannschaften messen. Auf die drei schnellsten Läufer wartet ein Pokal.

Bei der Veranstaltung stehe trotzdem ganz klar der Breitensport und nicht der Leistungssport im Mittelpunkt. Das Finale folgt um 18 Uhr mit dem Lauf über zehn Kilometer. Für die Organisation des Laufs würden weitere ehrenamtliche Helfer gebraucht. Wer mithelfen möchte, könne sich auch noch am selben Tag spontan melden, sagt Heidmann.

Die 1,6 Kilometer lange Runde startet am Brandplatz und führt über die Walltorstraße, die Senckenbergstraße zurück über die Ostanlage. Tina Gorschlüter bittet um Verständnis für Einschränkungen während des Laufs. Es lasse sich eben nicht verhindern, dass in der Zeit die Zufahrt zum Stadtfest und möglicherweise Ein- und Ausfahrten blockiert sein könnten. Die Organisatoren versuchten die Dauer der Unannehmlichkeiten so kurz wie möglich zu halten. Sollten die Meteorologen recht behalten, könnte der Stadtlauf mehr als schweißtreibend werden.

Nach dem Lauf brauchen die Teilnehmer dann die passende Erfrischung, um den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Die Feuerwehr Allendorf wird deshalb eine weitere Wasserstelle am Ziel einrichten und an einem weiteren Stand werden isotonische Getränke angeboten.

Seit 2013 ist Intersport Begro als einer der Hauptsponsoren beim Stadtlauf mit dabei. Unter Filialleiter Friedel Hlawaty stellt der Sportfachhändler außerdem attraktive Sachpreise zur Verlosung unter den Läufern bereit. Nicht nur als Sponsor, sondern auch mit der größten Betriebsmannschaft wird die Schunk-Group vertreten sein. Hans-Peter Schäfer, der Konzernbetriebsratsvorsitzende, und Daniela Grosche aus der Unternehmenskommunikation gehen von 80 Teilnehmern von Schunk aus.

Bisher sei die Anmeldephase aber zögerlich verlaufen, doch »die Erfahrung zeigt, dass in der letzten Woche die meisten Anmeldungen kommen«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aids-Hilfe
  • Apoplexie
  • Dietlind Grabe-Bolz
  • Erlös
  • Gemeinnützigkeit
  • Gießen
  • Hauptsponsoren
  • Lebenshilfe
  • Lebenshilfe Gießen
  • Metereologinnen und Meteorologen
  • Schunk Group
  • Spenden
  • Stadtfeste
  • Unternehmenskommunikation
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.