06. September 2018, 22:07 Uhr

Grundschüler führen Verkehrskontrolle durch

06. September 2018, 22:07 Uhr
Die Klasse 2c und Oberkommissar Hartmut Klös im Gespräch mit einem Fahrer. (Foto: bf)

Ein schwarzer Opel Corsa schießt über den Bahnübergang im Alten Steinbacher Weg. »41«, sagt eine Stimme aus dem Funkgerät. Ein Polizist winkt das Auto zur Seite, und ein Kollege nähert sich dem Wagen, gefolgt von zwei Grundschülern in gelben Warnwesten. Sie weisen den Fahrer auf die Geschwindigkeitsüberschreitung hin. »Entschuldigung, kommt nicht wieder vor«, verspricht der junge Mann am Steuer.

Die 66 Kinder der zweiten Klassen der Korczak-Schule sind sehr aufgeregt. Nacheinander dürfen die Klassen am Donnerstagmorgen im Rahmen der Aktion »Blitz für Kids« den Autofahrern die gelbe Karte zeigen. Oder auch die grüne. Die Polizei führt diese Aktion mit Unterstützung des ADAC immer zu Beginn des Schuljahres durch. Seit etwa zehn Jahren findet sie an Schulen in Mittelhessen statt, die an viel befahrenen Straßen liegen.

Mit einem Radargerät wird die Geschwindigkeit der Autos gemessen und per Funk an die Kollegen und Kinder weitergegeben. Rausgewunkene Fahrer bekommen eine gelbe Karte, wenn sie zu schnell gefahren sind, eine grüne, wenn die Geschwindigkeit in Ordnung war. Rote Karten gibt es nicht. »Hier werden keine Verstöße geahndet. Die Kontrolle ist zur Motivation gedacht, vorsichtiger zu fahren«, sagt Pressesprecherin Sabine Richter.

Die Kinder sind begeistert. »Jetzt sind wir die Polizei!«, sagt ein Mädchen. Zwei Jungs stolzieren mit eingebildeter Pistole auf und ab. Schließlich muss der Kinderschar mit Absperrband Einhalt geboten werden, damit sie nicht auf die Straße läuft. Auch »Halt, Polizei!«, dürfen die Zweitklässler nicht sagen. »Sie sind jetzt sehr übermütig«, befindet Lehrerin Michaela Walter.

Die Autoinsassen reagieren leicht überrascht und amüsiert auf die kleinen Verkehrskontrolleure. »Ich lege mir die grüne Karte ins Auto, um mich daran zu erinnern, umsichtig zu fahren«, sagt eine Fahrerin.

Polizeioberkommissar Dirk Steinmüller vom Regionalen Verkehrsdienst erklärt: »Weil die Kinder dabei sind, reagieren die meisten Autofahrer entspannt. In den letzten Jahren ist durch intensive Aufklärungsarbeit der Polizei das Verständnis für Sicherheitsvorschriften sehr gestiegen.« Ein Problem neben der Geschwindigkeitsüberschreitung an Schulen sei auch die Sicherheit für Kinder, wenn sie zur Schule gefahren werden. In der Eile seien manche nicht angeschnallt oder säßen ohne Kindersitz im Auto. Die Schüler können bezeugen, dass viele an der Schule zu schnell fahren würden und sich ihre Eltern deshalb sorgen. »Fast jeden Morgen steht hier die Polizei«, sagt eine Siebenjährige.

Zum Schluss wird noch die Polizeiausrüstung begutachtet, die Kinder sind neugierig auf den Beruf. Alle dürfen einmal die Geschwindigkeit messen, ein Highlight des Tages. Steinmüller und sein Team verabschieden die Klassen: »Wir sehen uns in der Jugendverkehrsschule, wenn ihr den Fahrradführerschein macht.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • ADAC
  • Aktionen
  • Autofahrer
  • Gießen
  • Grundschulkinder
  • Opel
  • Polizei
  • Sabine Richter
  • Verkehrskontrollen
  • Warnwesten
  • Gießen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.