09. September 2018, 19:26 Uhr

Feuerwehr muss Wohnungstür aufbrechen

09. September 2018, 19:26 Uhr

Am Samstag um 11.20 Uhr wurde die Gießener Feuerwehr wegen einer Rauchentwicklung in der Pater-Delp-Straße alarmiert. Anwohner hatten Rauch aus einem Wohnungsfenster bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Vor Ort eingetroffen, mussten die Einsatzkräfte mit einer Dreheiter über den Balkon in die Wohnung gelangen und die Wohnungstür aufbrechen, damit der Rauch, der bereits die gesamte Wohnung eingenebelt hatte, abziehen konnte. In der Wohnung war niemand anzutreffen, in der Nähe des Herdes waren einige Küchengegenstände in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte das Feuer mit einem C-Strahlrohr und ließ den Rauch komplett abziehen.

Verletzt wurde niemand, es entstand lediglich ein Sachschaden von schätzungsweise 5000 Euro an der Küchenzeile. Im Einsatz waren zehn Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Gießen sowie sechs weitere Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gießen-Mitte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Gießen
  • Lars Benedikt Hoppe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.