20. Januar 2011, 23:22 Uhr

Diebstahl: Radio-Gewinnspiel hilft bei Aufklärung

Gießen (P). Das Gewinnspiel eines Radiosenders war am Dienstag bei der Aufklärung eines Diebstahls behilflich. Eine Kundin, die beim Einkauf beklaut wurde, hatte sich nämlich die Zahlen auf ihren Zehn-Euro-Scheinen gemerkt.
20. Januar 2011, 23:22 Uhr

Gießen (P). Das Gewinnspiel eines Radiosenders war am Dienstag bei der Aufklärung eines Diebstahls behilflich. Eine Kundin, die beim Einkauf beklaut wurde, hatte sich nämlich die Zahlen auf ihren Zehn-Euro-Scheinen gemerkt.

Gemeinsam mit einer Freundin war sie am Dienstag im Seltersweg unterwegs. Zunächst verabredeten sich die beiden zum Frühstück. Die 27-Jährige zahlte mit einem 50-Euro-Schein und bat die Verkäuferin, ihr das Wechselgeld in Zehn-Euro-Scheinen herauszugeben, da sie beim FFH-Gewinnspiel mitmachen wolle. Wegen des Spiels, bei dem es um die Ziffern auf der Banknote geht, hatte sie sich die Nummern der Scheine genau angeschaut. Als sie sich wenig später mit der Freundin in einem Bekleidungsgeschäft aufhielt, bemerkte sie, dass ihre Handtasche offen war und die Geldbörse fehlte. Da sie zunächst nicht an einen Diebstahl dachte, ging sie mit ihrer Freundin zurück zum Frühstücksrestaurant. Doch dort war die Geldbörse nicht zu finden.

Zurück im Bekleidungsgeschäft berichtete eine Verkäuferin, dass ihr Ladendetektiv zwei verdächtige Frauen bemerkt und außerdem eine Geldbörse gefunden habe. Während die beiden Freundinnen vor dem Geschäft auf die Rückkehr des Detektivs warteten, fiel ihnen ein Streifenwagen der Polizei vor der benachbarten Drogerie auf. Als ein weiterer hinzukam, berichtete die 27-Jährige den Beamten vom Diebstahl ihrer Börse. Die Polizisten brachten dies sofort mit ihrem aktuellen Einsatz in Verbindung. In der Drogerie war dem Ladendetektiv eine Frau aufgefallen, die versucht hatte, einer älteren Kundin in die Tasche zu greifen. Er stellte die Frau, nahm er sie vorläufig fest und verständigte die Polizei. Wie sich herausstellte, war eine Komplizin im Spiel. Gemeinsam hatte man versucht, eine Frau mit einem Rollator zu bestehlen. Die Mittäterin hatte die Drogerie jedoch verlassen.

Schließlich erschien auch der Detektiv des Bekleidungsgeschäfts in der Drogerie und berichtete vom Geldbörsendiebstahl. Er hatte das Portemonnaie zwischen Bekleidungsstücken gefunden und die beiden verdächtigen Frauen verfolgt. Wie sich herausstellte, entsprachen die bei der Festgenommenen sichergestellten Zehn-Euro-Scheine in Stückelung und Nummerierung dem, was die 27-Jährige sich gemerkt hatte.

Die Festgenommene ist 25 Jahre alt, stammt aus Bulgarien und lebt derzeit in Dortmund. Sie wurde nach den polizeilichen Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Nach der zweiten Frau wird gefahndet. Die Polizei prüft, ob das Duo für weitere Diebstähle an diesem Tag infrage kommt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diebstahl
  • Drogerien
  • Polizei
  • Radiosender
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.