10. August 2016, 17:30 Uhr

Der leise Rebell Rüdiger Veit tritt ab

Nach 19 Jahren im Bundestag tritt Rüdiger Veit nicht mehr zur Wahl an. Der sachliche Stil und die Prinzipientreue des SPD-Politikers werden vor allem in Erinnerung bleiben. Im Interview mit der Gießener Allgemeinen Zeitung spricht er über Fraktionszwang, Fehler und sein Vermächtnis.
10. August 2016, 17:30 Uhr
(Foto: pv)

Ein Schwerpunkt Veits war und ist die Flüchtlingspolitik. Nachdem diese in den letzten Monaten immer mehr in den Fokus gerückt ist, stellt sich unweigerlich die Frage, ob der Rückzug aus dem Bundestag nicht zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kommt. „Wenn man ein bestimmtes Politikfeld mit aller Leidenschaft beackert, gibt es wohl nie einen richtigen Zeitpunkt, um aufzuhören. Damit muss nicht nur ich leben“, sagt Veit ohne Reue.

Diese klingt auch nicht mit, als er über das Bundestags-Votum zum Afghanistan-Einsatz spricht, dem er damals zustimmte. „Es ging um den Fortbestand des gesamten rot-grünen Projekts“, sagt er, betont aber gleichzeitig: „Allerdings habe ich nach dem schrecklichen Vorfall von Kunduz am 4. September 2009, an dem mindestens 142 Menschen – darunter viele Zivilisten – ums Leben kamen, ausnahmslos alle Afghanistan-Einsätze der Bundeswehr abgelehnt.“

Das komplette Interview mit dem Gießener Bundestagsabgeordneten lesen Sie am Donnerstag in der Printausgabe der Gießener Allgemeinen Zeitung und im E-Paper.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bundeswehr
  • Deutscher Bundestag
  • Rüdiger Veit
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.