14. Dezember 2011, 17:33 Uhr

Bläser vom Starnberger See spielen im Gottesdienst

Am dritten Advent wurden die über 500 Gottesdienstbesucher in der Freien evangelischen Gemeinde mit einem modern arrangierten Trompetenstück zum Lied »Vom Himmel hoch« begrüßt.
14. Dezember 2011, 17:33 Uhr
Das Bläserensemble von »Wort des Lebens« am Starnberger See gestaltet den musikalischen Gottesdienst. (Foto: pv)

Sechzehn Bläserinnen und Bläser des Bläserensembles von Wort des Lebens (Starnberger See) waren zu einem musikalischen Gottesdienst gekommen, der von Anne Peters moderiert wurde.

Zum größten Teil stammten die Arrangements der Advents- und Weihnachtslieder aus der Feder von Gregor Breier, dem Leiter des Ensembles. Bei dem Lied »Freue dich Welt, dein König naht« durfte die Gemeinde mitsingen. Bei dem französischen Weihnachtslied »Divine enfant« zeigte Breier auch am Keyboard sein großes Können. Christian Gunka, der theologische Leiter von »Wort des Lebens« (WDL) informierte über die Aufgabenschwerpunkte von WDL, vor allem in dem Bereich von Jugendfreizeiten.

Im Trompetensolo bei »Zu Bethlehem geboren« von Friedrich Spee offenbarte auch der erste Trompeter seine große Klasse. Mit viel Applaus wurden die beiden klassischen Stücke aus dem »Messias« von Georg Friedrich Händel bedacht: »Denn es ist uns ein Kind geboren« und (als Zugabe) »Denn die Herrlichkeit Gottes des Herrn wird offenbart«.

In seiner Predigt beschäftigte sich Andreas Wenzel vom WDL-Team mit dem Bericht von den drei Weisen aus dem Morgenland. Mit dem Schlusslied »We wish you a merry christmas« verabschiedeten sich die Musiker und ernteten nochmals kräftigen Applaus der begeisterten Gottesdienstbesucher. pm

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Georg Friedrich
  • Georg Friedrich Händel
  • Starnberger See
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.