Aus den Schulen

16. Mai 2018, 22:01 Uhr
Stolze Preisträger. (Foto: pm)

Spende für Hedwig-Burgheim-Schule – Mit einem Frühlingslied wurden der Vorsitzende der AWO Rödgen, Dieter Geißler, und Kassiererin Anne Mohr auf dem Schulhof der Hedwig-Burgheim-Schule Rödgen begrüßt. Sie überreichten im Beisein der Klassen 1 und 4 sowie Musiklehrerin Barbara Durstewitz-Hermann eine Spende in Höhe von 300 Euro an Schulleiterin Yvette Dreyer. Diese bedankte sich – mit lautstarker Unterstützung der Kinder. Traditionsgemäß genießt die Förderung von Kindern bei der örtlichen Arbeiterwohlfahrt einen hohen Stellenwert. Mit dem Geld sollen neue Instrumente für den Musikunterricht angeschafft werden.

Einigkeit über Europa an TLS – Im Rahmen des von der Bundesregierung initiierten EU-Projekttages diskutieren Bundestagabgeordnete und Schüler Anfang Mai über Europa und die Europäische Union. Aus diesem Grund waren Jörg Cezanne, Verkehrs- und Finanzpolitiker der Fraktion der Linken, zusammen mit Peter Schönhöffer, attac-Mitglied und Dozent für Soziologie, Politikwissenschaften und katholische Theologie an der Technischen Universität Darmstadt, an die Theodor-Litt-Schule gekommen. Etwa 100 Auszubildende beteiligten sich an der von Oliver Hirland, Lehrkraft für Politik und Wirtschaft, moderierten Diskussion. Der stellvertretende Direktor, Richard Spanke, trug ein Protest-Shirt der Lehrerschaft der polnischen Partnerschule Zespol Szkol in Swarzedz, das sich gegen den Abbau des Rechtstaates in Polen stark macht. In der Diskussion waren sich die Diskutanten einig, in der Forderung, Kapital in Europa und global mehr zu vergesellschaften, also auch zu besteuern, damit der Reichtum allen zu Guten kommen könne.

LLG im Landesentscheid Tanz vertreten – Ein sechster Platz in der Mannschaftwertung, zwölf teilnehmende Schüler sowie Marcel Jung und Rebekka Bubel, die sich in ihrer Klasse für das Halbfinale qualifizieren konnten, war die Bilanz des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums beim Landesentscheid Tanz. In der Wettkampfklasse I zogen Constantin Stremmer/Mirjam Pack und Marcel Jung/Rebekka Bubel in die zweite Zwischenrunde ein. Akzentuiert und ausdrucksstark tanzten beide Paare. Am Ende landeten Jung und Bubel auf dem zwölften Rang.

Konsumverhalten kritisch beleuchtet – In welchem Land werden meine Turnschuhe hergestellt? Wie kommt der Preis zustande und wie viel verdient die Näherin meiner Markenturnschuhe, für die ich 140 Euro bezahlt habe? Solche Fragen rund um das Konsumverhalten wurden im Gemeindesaal der Michaelsgemeinde erörtert. Die Veranstaltung »Fairer Welthandel« fand in Kooperation mit den Fachbereichen Religion und Ethik der Friedrich-Ebert-Schule und der Gemeinde statt. Angelika Körner vom »Weltladen« erläuterte, welche Folgen unkritisches Konsumverhalten für Mensch und Umwelt haben kann. Die Näherin unserer Markenturnschuhe zum Preis von 140 Euro verdiene gerade 14 Cent pro Paar. Ann-Marie Möhring (»Stinknormale Superhelden«) legte den Fokus auf den Aspekt der Umweltbelastung. Die Botschaft der Veranstaltung: Jeder kann etwas tun.

Grundschule Gießen West singt bei Vitanas – Sänger der Grundschule West erfreuten dieser Tage die Bewohner der Vitanas-Senioren-Residenz mit fröhlichen Frühlingsliedern aus verschiedenen Ländern und einem bunten Stabbändertanz. Die musikalische Leitung hatte Monika Hotte.

Mathe-Wettbewerb an der AHF-Schule – »Der Wettbewerb knüpft an den Unterricht an«, erklärte Albrecht Beutelspacher, »er zeigt, dass es sich lohnt, in der Schule mitzuarbeiten!« Weil dies im Pangea-Wettbewerb bei August-Hermann-Francke-Schülern geklappt hatte, war der Leiter des Mathematikums an die Schule gekommen und erfreute mit Experimenten. 2017 nahmen am Pangea-Wettbewerb 200 000 Schüler teil; weil die Francke-Schule dabei zu den zehn erfolgreichsten gehörte, gab es eine Urkunde, verbunden mit dem Dank an Sigrun Kronenberger und Anke Mitulla für die Organisation. Unter 6000 Teilnehmern in Hessen und Rheinland-Pfalz nahmen die zehn Besten ihres Jahrganges am Regionalfinale teil, dabei sieben Francke-Schüler. Beste Fünftklässlerin in Hessen wurde Lilly Li, ebenfalls Gold erlangte Jan David Luan (Kl. 9) mit dem zweiten Rang. Ehrungen in Silber gingen an Elias Metzner, Tim Melzer, Hanna Hwang und Augin Cil sowie Bronze für Tristan Gey.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeiterwohlfahrt
  • Gießen
  • Kaufverhalten
  • Landgraf-Ludwigs-Gymnasium Gießen
  • Musiklehrer
  • Musikunterricht
  • Rödgen
  • Schulhöfe
  • Technische Universität Darmstadt
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.