12. Juli 2018, 06:00 Uhr

Beta Box im Schlachthof

Arbeiten wie im Silicon Valley: Die Beta Box im Gießener Schlachthof

Von App-Entwickler bis Schorlefranz-Erfinder – viele junge Gründer arbeiten im Alten Schlachthof Tisch an Tisch. Das Konzept: Selbstständige mieten sich einen Platz in einem gemeinsamen Büro.
12. Juli 2018, 06:00 Uhr
Im Alten Schlachthof arbeiten selbstständige Gründer wie Dennis Bichert seit März in einem Gemeinschaftsbüro. (Foto: edg)

Gummibärchen stehen immer bereit auf dem Besprechungstisch im Eingangsbereich des Loftbüros. An einem großzügigen Schreibtisch sitzt ein App-Entwickler und tippt auf seinem Laptop. Von der 75 Quadratmeter großen Dachterrasse schlendert ein junger Mann im Kapuzenpullover herein, der auf Amazon-Verkäufe spezialisiert ist.

Wer diesen Arbeitsplatz bei Google, Facebook oder einem anderen Tech-Riesen im Silicon Valley vermutet, liegt falsch. Er befindet sich in der Gießener Gottfried-Arnold-Straße 3A. Seit März gibt es im Alten Schlachthof die Beta Box, ein Büro, in dem sich Selbstständige einen von 20 Arbeitsplätzen anmieten können. Gut die Hälfte, 11 Schreibtische sind bereits vergeben.

Viele Serviceangebote

»Ich finde es total irre, dass es hier eine solche Startup-Szene gibt«, sagt Hannah Heimann, die Büro und Mieter für die LBI Holding GmbH betreut. Die Immobilien-Management-Firma verwaltet auch das Hotel und Restaurant Heyligenstaedt und unterstützt einige Gründer finanziell. Heimann kümmert sich um zwei solcher Unternehmen und hilft zudem den Mietern bei Organisation- und Marketing-Fragen. »Wir wollen den Startups einen Anfangsschub geben«, sagt sie. »Hier kommen sie miteinander ins Gespräch und helfen sich gegenseitig.«

Dennis Bichert ist selbstständiger Internethändler und als einer der ersten in die Beta Box eingezogen. »Ich habe früher viel von Zuhause gearbeitet, mich aber ziemlich isoliert gefühlt«, sagt er. »Hier hat man eine Community, auch wenn man sein Unternehmen allein managed.« Mit seiner 2016 gegründeten Firma IM Blessed hat sich der 20-Jährige auf den Verkauf von Mund- und Zahnpflegeprodukten bei Amazon spezialisiert.

Produziert wird unter anderem in China. Lagerung, Versand und Kundenservice laufen über Amazon und sein siebenköpfiges Team ist weltweit verstreut. Für seinen Job braucht er daher nichts weiter als einen Laptop. Am Coworking schätzt vor allem die soziale Komponente und den Austausch mit den Schreibtischnachbarn.

Hier hat man eine Community, auch wenn man sein Unternehmen allein managed

Dennis Bichert, Coworker

Derzeit teilen sich der Arbeitsraum Gründer zwischen 20 und 35 Jahren, unter anderem App-Entwickler von Bashtag, Eventmanager von Avelio, Kunsthändler von Collasta sowie Amazon-Verkäufer und Schorlefranz-Gründer. Neben dem Schreibtisch stehen ihnen für 250 Euro im Monat ein Besprechungsraum, eine Küche, ein Bad, eine Sofaecke eine Dachterrasse sowie eine abgeschirmte Telefon- und Besprechungsecke zur Verfügung. Auch Bürogeräte wie Drucker, Scanner und Kopierer sowie Internet gehören zur Ausstattung.

Einer ist zu laut, eine hat die Milch leer gemacht oder nicht gespült – bringt eine Bürogemeinschaft auch die kleinen Probleme des Alltags mit sich? »Die Leute nehmen viel Rücksicht aufeinander«, sagt Bichert. »Zum Telefonieren gehen sie meist auf den Balkon oder in die abgeschirmte Telefonecke.« Ohnehin seien nie alle Coworker gleichzeitig da. Er fühle sich dank seiner schallschluckenden Kopfhörer selten gestört.

»Wenn es mal etwas gibt, zum Beispiel der Kaffee aufgebraucht ist, klären wir das in unserer Whats-App-Gruppe«, sagt Heimann, die ihren Arbeitsplatz ebenfalls in dem Gemeinschaftsbüro hat. »Wir legen Wert darauf, dass unsere Mieter auch aus verschieden Branchen kommen und persönlich zueinander passen.« Mitspracherecht haben die Mieter dabei nicht. So kann es passieren, dass plötzlich ein neues Gesicht am Nachbarschreibtisch sitzt.

Rabatt in der Grünberger Straße

Coworking Arbeitsplätze gibt es in Gießen auch in der Grünberger Straße. Die Organisatoren der Anschlussverwendung setzen auf Gemeinschaft und sind als Genossenschaft Raumstation3539 organisiert. Coworker, die eintreten und Aufgaben übernehmen, erhalten eine Rabatt auf die Miete. In den Räumen finden auch Ausstellungen, Verkostungen und Events statt. Zwischen über 80 dauerhaft ansässigen Firmen kann man sich auch im Technologie und Innovationszentrum (TIG) im Europaviertel zum Coworking einmieten. Die Räume der Gründerwerkstatt stehen seit Ende 2017 hingegen nicht mehr zur Verfügung.

Das Konzept des Coworkings passe zu einer zeitlich und räumlich flexiblen Firmen-struktur – wie sie viele junge Internetunternehmen haben, sagt Bichert. Er ist überzeugt: »Die Community wächst.«

Zusatzinfo

Co-Working in Gießen
- BetaBox: Gottfried-Arnold-Str. 3A, offenes Büro (147m2) mit 20 Arbeitsplätzen, neun Plätze frei, 250E pro Monat, www.betabox-giessen.de - raumstation3539: Grünberger Str. 22, offenes Büro (80m2) mit neun Plätzen, derzeit ausgebucht, 95 bis 115E pro Monat für Mitglieder der Genossenschaft, 135E für Nichtmitglieder, www.raumstation3539.net - Technologie- und Innovationszentrum Gießen (TIG): Winchesterstraße 2, Büro (27m2) mit zwei Plätzen, beide Plätze verfügbar, 23,80E pro Tag, 95,20E pro Woche, 297,50E pro Monat, www.tig-gmbh.de

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Amazon
  • Dachterrassen
  • Facebook
  • Gießen
  • Google
  • Mieter
  • Notebooks
  • Schlachthöfe
  • Schreibtische
  • Silicon Valley
  • Gießen
  • Eva Diehl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.