Neues »Pfadfinderlager« der Wettenberger Chatten

Wettenberg (so). Der Stamm der »Chatten« im Bund der Pfadfinder (BdP) bekommt eine neue Heimstatt: Künftig treffen sich die Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Krofdorfer Turnhallenstraße in Räumen der Mehrzweckhalle. Gestern wurde mit der Gemeinde der Nutzungsvertrag mit einer Laufzeit vorerst bis zum Jahr 2020 unterzeichnet.
05. Mai 2015, 11:03 Uhr
Hier bekommen die Chatten neue Räume in Krofdorf-Gleiberg. (Foto: so)

Seit 1998 nutzten die Chatten für ihre Treffen und ihre Gruppenarbeit Räume im Dachgeschoss der Kindertagesstätte in der oberen Krofdorfer Hauptstraße – und seit längerem war ein Auszug/Umzug immer wieder einmal Thema, denn die Gemeinde benötigt diese Räume eigentlich für den wachsenden und sich ändernden Kita-Betrieb.

Jetzt, wo in dem alten Gebäude das Dach – weil undicht – erneuert werden muss und in diesem Zug zugleich das oberste Geschoss mitsaniert wird, gab dies den letzten Anstoß für einen Umzug der Chatten. Klar war, dass es Räume in Krofdorf-Gleiberg sein sollen, die einerseits zentral im Ort liegen, andererseits aber groß genug für eine »Wölflingsmeute« mit bis zu 20 Kindern sind, und wo man »auch mal Krach machen kann«, wie es seitens der Pfadfinder bereits im Winter hieß. Klar auch, dass die Gemeinde behilflich ist – schließlich nutzen die Pfadfinder schon lange Räume im Dialog mit der Gemeinde: Ehedem im Gleiberger »Tempelchen«, dann im Untergeschoss der Kindertagesstätte Finkenweg, und eben seit 1998 in der »Schatzkiste«.

Neues Dach für die »Schatzkiste«

Jetzt also die in der Vergangenheit als Jugendzentrum genutzten Räume; als JuZ steht derzeit nurmehr Raum in Wißmar zur Verfügung. Die Gemeinde hat die Haustechnik, wo nötig, auf den Stand der Zeit gebracht, die Pfadfinder und deren erwachsene Unterstützer vom Förderverein der Chatten haben ebenfalls kräftig mit Hand angelegt. So waren in den Weihnachtsferien bereits mehrere Schichten Tapeten abzukratzen und die Wände zu renovieren. Gemeinsam mit Bauhofmitarbeitern sowie Eltern und ehemaligen Pfadfindern, die sich in einem Förderverein organisiert haben, wurde seit Anfang Januar gearbeitet. Die nun bereitstehenden 65 Quadratmeter überlässt die Gemeinde den »Pfadies« mietfrei im Zuge der Vereinsförderung, legte Bürgermeister Thomas Brunner gestern dar.

Christian Koch und Claudia Link vom Förderverein freuten sich über die nun gefundene Lösung und sprechen von einer »deutlichen Verbesserung«: Das neue Domizil ist größer und leichter zugänglich. Dank gilt zudem Sven Nagel vom kommunalen Bauamt für die gute Kooperation.

Was den Pfadfindern jetzt noch fehlt zum Glück, ist eine (Einbau-)Küche. Gesucht werden zudem ein großer Tisch und Stühle. Wer da weiterhelfen kann, wendet sich bitte an Claudia Link (link@liagtechnik.com , Tel. 06 41/8 77 84 00).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chat
  • Christian Koch
  • Fördervereine
  • Kindertagesstätten
  • Mehrzweckhallen
  • Nutzungsverträge
  • Pfadfinder
  • Thomas Brunner
  • Thomas Brunner (Wettenberg)
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.