05. Juni 2016, 17:53 Uhr

Treiser bauen Zelt beim Open Air auf

Ein Open Air ist vom Regen abhängig – eigentlich. In Treis rettete das Improvisationstalent die Veranstaltung am Samstag an der Kirche. Denn eigentlich peitschten Regenschauer durch das Lumdatal – doch man hatte schnell ein Zeltdach am Gemeindehaus aufgebaut.
05. Juni 2016, 17:53 Uhr
»Celtic Tree« spielen unter dem improvisierten Zeltdach am Gemeindehaus. (Foto: Volker Heller)

Staufenberg (vh). Wetterbedingte Absagen für die Veranstaltungen Rock auf der Oberburg in Staufenberg, Rock am Nürburgring und wer weiß wo sonst in Deutschland. Alles abgesagt? Nein, ein kleines Dorf unbeugsamer Treiser lässt sich weder von Thor noch dem Deutschen Wetterdienst das Feiern verbieten. Jedoch: Das Open-air-Festival der evangelischen Kirchengemeinde Treis lebt eigentlich von der besonderen Atmosphäre unmittelbarer Kirchennähe und des historischen Gebäudes, welches nach Einbruch der Dunkelheit fantasievoll beleuchtet wird.

Das Festival kann also nicht einfach in die Sport- und Kulturhalle verlegt werden. Die zu erwartende Menschenmenge hätte allein im Gemeindehaus nicht Platz gefunden. Findige Konstrukteure ersannen eine Dachkonstruktion, die den oberen Pfarrhof zwischen Pfarrhaus und Gemeindehaus überspannte. Kundige Handwerker machten sich ans Werk. Die Bühne wurde unterhalb der Pfarrstraße errichtet, eine Videoleinwand zur Übertragung des Bühnengeschehens im Gemeindesaal aufgestellt. Rustikal gestaltete sich der Empfang für die Besucher. Wer vom Hoftor kam, musste an einem mobilen metallischen Trog vorbei, aus dem es dampfte und nach Rollbraten duftete. Weiter führte der Fußweg an einer »Fressmeile« im Kleinen entlang, alles überdacht: Kaffee, Kuchen, Speisen, Cocktails.

Endlich dann der improvisierte Zuschauerbereich, vorn die Bühne mit Boxentechnik. Das musste ja alles eingepasst und abgestimmt werden. Aber nun ist Technik als solche bereits für die Macher der »Sternstunden«-Gottesdienste kein Fremdwort. Das Weltliche und das Geistliche verstehen sich bei der evangelischen Kirchengemeinde Treis als gute Partner. Wie zu erfahren war, probt der Jugendchor mit Dekanatskantorin Daniela Werner demnächst ein neues Musical für den Auftritt 2017, nämlich »Starlight Express«.

»Celtic Tree« spielen

Dem Festival-Motto gemäß, verlief der Nachmittag und Abend unter dem Motto »Jung und Alt«. Alle Generationen und Nationalitäten waren vertreten, Auftritte von Tanzgruppen und Chören aus Treis, der Sternstunden-Band und dem Duo »Celtic Tree«, das sind John Morrell (Akustikgitarre) und Siobhan Prendergast (Whistle) mit irischer/schottischer Musik, wurden geboten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deutscher Wetterdienst
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Musikverein Griedel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.