16. April 2008, 22:12 Uhr

Kinder jubelten vor Freude

Pohlheim (js). Der 100. Hilfstransport brachte große Freude in Siebenbürgen. Vor einigen Tagen kehrte das Team um den 1. Vorsitzenden Friedhelm Rüb Pohlheim mit dem 2. Vorsitzenden Volker Wiegand (Lich), Kassenwartin Cornelia Wagner Allendorf mit Tochter Bianca Wagner aus Rumänien zurück.
16. April 2008, 22:12 Uhr
Die Mädchen und Jungen im deutschen Kindergarten in Bistrit hatten gleich Verwendung für die übergebenen Spielsachen. (Fotos: pm)

Dort wurden in dem Lkw untergebrachten Hilfsgüter verteilt; die betroffenen Menschen zeigten wieder große Dankbarkeit. Im Rahmen einer Feier in Tirnaveni (Martinskirch) wurden wieder Ehepaaare, die 50 Jahre verheiratet sind, mit einem Lebensmittelgutschein bedacht. Diese Aktion durch die Rumänienhilfe hat 1995 begonnen. Schon über 700 Paare wurden zu ihrer Freude mit einem Gutschein bedacht. Auch bedankte sich der Bürgermeister Octavian Popa bei den Pohlheimer ausdrücklich, wie Friedhelm Rüb berichtet.

Ein weitere Station im Rahmen des »Jubiläumsbesuches« bei den Freunden in Siebenbürgen war das »Deutsche Demokratische Forum« Bistritz. Dort übergaben die Pohlheimer für die dort ansässige Armenapotheke Medikamente im Werte von 2500 Euro an den Apotheker Sorin Platon und den Geschäftsführer Thomas Hartig. Zu Diese Einrichtung suchen ältere Menschen auf, die kein Geld für Medikamente haben. »Sie sind einem Rezept ihres Arztes ausgestattet, damit ihnen die dringend notwendigen Medikamente übergeben werden«, erläutert der Vorsitzende der Rumänienhilfe. Ein weiterer Besuch erfolgte im Kreiskrankenhaus im Spital Bistrita-Nasaud in Bistritz. Dort übergab das Team um Friedhelm Rüb 30 neue Matratzen und weitere medizinische Materialien im Beisein des evangelischen Pfarrers Johann Zey an den Chefarzt des Krankenhaus, Direktor Dr. Mircea Gelu Buta.

Im deutschen Kindergarten wurden ebenfalls viele Materialien und Spielsachen für die Kinder überreicht, was natürlich großen Jubel bei den Kindern auslöste. Der vorerst letzte Kleidertransport wird in Kürze auf die Reise geschickt, da das Lager in Dorf-Güll zurzeit voll ist. Am 1. Mai nimmt eine Delegation mit Friedhelm Rüb an der Spitze an den Feierlichkeiten der Stadt Tirnaveni aus Anlass der 730-Jahrfeier teil.Weitere Besuche und Gespräche mit der ambulanten Pflegestation Marga sind dann geplant.

 

Die Rumänienhilfe, so kündigt Rüb an, wird in Kürze weitere Medikamente für die Armenapotheke einkaufen und übergeben. Wer sich daran beteiligen will, kann Spenden überweisen auf das Konto bei der Volksbank Holzheim 31500 (BLZ 513 617 04).Auf die Überweisung bitte den Vermerk »Medikamente« schreiben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allendorf
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Pfarrer
  • Medikamente und Arzneien
  • Platon
  • Siebenbürgen
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.