14. Oktober 2009, 17:32 Uhr

Interkultur-Präsident nun Ehrenbürger von Xiamen

Pohlheim (rge). Günter Titsch, Interkultur-Präsident und Organisator von Chorfestivals in aller Welt, wurde dieser Tage in China zum Ehrenbürger der Stadt Xiamen ernannt.
14. Oktober 2009, 17:32 Uhr
Günter Titsch ist nun Ehrenbürger von Xiamen - hier auf einer Aufnahme aus dem Jahre 2006 während der World Choir Games in der chinesichen Metropole. (Foto: rge)

Pohlheim (rge). Günter Titsch, Interkultur-Präsident und Organisator von Chorfestivals in aller Welt, wurde dieser Tage in China zum Ehrenbürger der Stadt Xiamen ernannt. Damit wurde der Pohlheimer im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60. Gründungsjahr der Volksrepublik China von der chinesischen Politik für seine Verdienste zur Förderung des Ansehens der Stadt am südchinesischen Meer geehrt. Vor drei Jahren, im Juli 2006, fanden dort die 4. World Choir Games mit 20 000 Teilnehmern aus 80 Nationen statt, die von Interkultur organisiert und mit der chinesischen Hafenstadt gemeinsam veranstaltet wurden. Für Titsch bedeutet die Ehrung eine besondere Anerkennung seiner kulturellen und menschlichen Leistungen, nicht zuletzt auch im Rahmen der Pflege der deutsch-chinesischen Beziehungen. Mit der Ehrenbürgerschaft sind auch ähnlich wie in Europa besondere Privilegien für Titsch verbunden. So hat er als Ehrenbürger freien Zugang zu allen Einrichtungen von Stadt und Provinz, kann die öffentlichen Verkehrsmitteln kostenlos nutzen und an allen wesentlichen städtischen Veranstaltungen und Sitzungen teilnehmen. Nutzen kann er diese erstmals bei seinem nächsten Besuch, wenn er die offizielle Urkunde mit weiteren neu ernannten Ehrenbürgern Xiamens entgegen nehmen wird. Darunter sind dann auch Prominente, wie das Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees Wu Jingguo (Taiwan/China), der Bürgermeister der griechischen Stadt Marathon, Spyridon Zagaris, und der weltweit bekannte und in Xiamen geborene chinesische Pianist Yin Chengzong. Im kommenden Jahr wird Titsch mit Interkultur die 6. World Choir Games wieder in China veranstalten - vom 15. bis 26. Juli in Shaoxing nahe Shanghai.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenbürger
  • Internationales Olympisches Komitee
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.