09. November 2008, 18:44 Uhr

Iris Berben las Texte von Hilda Stern-Cohen

In Lich liegt der Schwerpunkt der Gedenkveranstaltungen im Kreis Gießen. Hier gibt es seit nun zehn Jahren regelmäßig die Veranstaltungsreihe zum 9. November 1938.
09. November 2008, 18:44 Uhr
Iris Berben mit Werner Cohen

Ihren Auftakt nahm sie bereits am vergangenen Sonntag: Die Schauspielerin Iris Berben las Gedichte und Prosatexte der Holocaust-Überlebenden Hilda Stern-Cohen. Die Jüdin aus Nieder-Ohmen war dem Ghetto Lodz und Auschwitz entronnen. 1946 emigrierte sie in die USA, wo sie 1997 starb. Ihr Ehemann Werner Cohen war zur Veranstaltung extra aus Baltimore nach Lich gekommen. Bewegt schloss Iris Berben den Witwer nach ihrer Lesung in die Arme.

(Foto: ang)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Iris Berben
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.