11. August 2008, 17:24 Uhr

Das »Dolle Dorf« kann langfristig von seinem Erfolg zehren

Lich (dv). Der Licher Stadtteil Langsdorf hat eine eigene Stiftung. Der Erfolg im Wettbewerb »Dolles Dorf« hat es möglich gemacht. Dr. Andreas Kuczera stellte die Stiftung beim Gemeindefest der evangelischen Kirche Langsdorf der Bevölkerung vor.
11. August 2008, 17:24 Uhr
Kleine Spatzen als Katzen: Der Spatzenchor bei seinem Auftritt.

Lich (dv). Der Licher Stadtteil Langsdorf hat eine eigene Stiftung. Der Erfolg im Wettbewerb »Dolles Dorf« hat es möglich gemacht. Dr. Andreas Kuczera stellte die Stiftung beim Gemeindefest der evangelischen Kirche Langsdorf der Bevölkerung vor.

Mit einem Gottesdienst in der Langsdorfer Kirche begann das Fest. Pfarrer Hans Peter Gieß hatte die Predigt unter das Wort gestellt »Gott baut sich sein Haus aus lebendigem Stein, aus den Menschen seiner Gemeinde«. Der ArtChor begleitete den Gottesdienst. Durch einen Irrtum wurde aus der vorgesehenen Ehrung von Dirigent Thomas Bailly für 20 Jahre Chorleitung ein Geschenk für 19 Jahre: das Jubiläum ist erst nächstes Jahr. Besondere Gäste waren aus Indien Bischoff Dyvasirvadam und seine Frau Ramani von der Diözese Krishna Godavari, der Partner-Diözese der Oberhessischen Dekanate Hungen, Grünberg und Kirchberg.

Nach dem Gottesdienst begann im Gemeindehaus der »Run« auf die Kuchentheke. Nach den ersten Tropfen hatte Petrus Einsehen und die für den Innenraum viel zu große Besucherzahl genoss den Nachmittag im Freien. Kuczera ergriff das Wort und erläuterte die Stiftung. Die HR-Disco als Anerkennung für den Sieg als »Dolles Dorf« hatte einen beachtlichen Überschuss erbracht. In der Beratung der Vereinsgemeinschaft war man sich einig, das Geld für Verbesserungen im Ortsbereich zu verwenden. Vorschläge wurden gesammelt. Darunter war auch die Gründung einer Stiftung, worauf man sich sehr schnell einigte. Damit bleibt das Vermögen erhalten, und aus den Zinsen könnten nach und nach die anderen Vorhaben realisiert werden. Dafür musste aber der Betrag doch noch um einiges aufgestockt werden. Kuczera übernahm es, dafür zu werben. Mit Erfolg, denn das Stiftungskapital beträgt jetzt 25 000 Euro. Da dies für eine eigenständige Stiftung immer noch zu wenig ist, begab man sich unter das Dach der Bürgerstiftung Mittelhessen. Deren Geschäftsführerin Annette Diab hatte die Langsdorfer bei den erforderlichen Regularien unterstützt und war mit Rolf Witecek vom Beirat an diesem Nachmittag in Langsdorf zu Gast. Von den acht Beiräten der Langsdorfer Stiftung gehören vier dem Ortsbeirat an wobei der Ortsvorsteher kraft Amtes dabei ist. Es sind dies also Günter Block, Ilka Gütlich, Jürgen Jakob und Dr. Andreas Kuczera, außerdem vier Bürger: Dr. Sybille Starzacher, Walter Lück, Christian Bausch und Hans Peter Gieß. Dieser Beirat beschließt, was von den vorliegenden Anregungen umgesetzt wird. Auf der Liste stehen u.a. die Unterstützung des Fördervereins der Grundschule Langsdorf, die Verschönerung von Dorfplätzen, der Grillplatz, neue Tische und Bänke für den Spielplatz Weidegasse, die Förderung von Schildern mit alten Hausnamen oder die Instandsetzung des Kleinsportfeldes.

Danach hatten die vier- bis achtjährigen Kinder des »Spatzenchors« ihren Auftritt. Doris Schäfer hatte mit ihnen ein musikalisches »Katzenspiel« und ein Lied einstudiert. Ramani Dyvasirvadam sprach ein Grußwort. Auch HR-Moderator Jens Kölker war mit seinem Fernsehtea zu diesem Ereignis noch einmal nach Langsdorf gekommen. um eine Momentaufnahme für die Hessenschau zu drehen. Derweil ließen sich Kleine, und wenn sie wollten auch Große, mittels Schminke in Katzen oder Tiger, wahlweise Prinzessinnen oder Piraten verwandeln. Im Hintergrund bereiteten die Pfadfinder "Kuno von Minzenberg" eine Dorfrallye für Klein und Groß vor . Insgesamt ein ereignisreiches Gemeindefest. Ortsvorsteher Günter Block war sichtlich stolz darauf, was sich durch das Dolle Dorf in Langsdorf entwickelt hat.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dolle
  • Evangelische Kirche
  • Krishna
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.