03. Dezember 2011, 12:33 Uhr

50 Jahre Laubacher Pfadfinder: Gar ein Gast aus Ghana

Laubach (pm). Das Jahresabschlussfeuer der Solmser Pfadfinderschaft fand soeben auf dem Lagerplatz am Tiergärtner Teich statt. Im diesjährigen 50. Jubiläumsjahr zählen die Laubacher Pfadfinder 130 aktive und 65 passive Mitglieder, die sich auf acht aktive Sippen und Meuten und drei Altpfadfinder- und Rovergruppen aufteilen.
03. Dezember 2011, 12:33 Uhr
Auszeichnungen und Beförderungen sind fester Bestandteil des Jahresabschlussfeuers der Laubacher Pfadfinder. (Foto: pm)

Neben Mitgliedern, Eltern und Freunden folgten zahlreiche Gäste der Einladung: der Partnerstamm Alemannen aus Rüsselsheim, die Seligenstädter Pfadfinder sowie Vorstandsmitglieder der Dachorganisation WFIS (World Federation of Independent Scouts), die 1996 in Laubach gegründet wurde und nun über 850 000 Mitglieder weltweit zählt.

Marco Landsberger (Vorstand Europa), Klaus Tegeder (Präsident WFIS-weltweit) und sogar der Chef der afrikanischen Region, Dr. Ole Jacobsen aus Ghana, waren angereist. So waren mehr als 200 Teilnehmer, Eltern und Freunde um das große Lagerfeuer versammelt, das mit einem Feuerpfeil von einem sechs Meter hohen Turm aus angezündet wurde.

Neue Gesichter in Führungsämtern

Folgende Mitglieder wurden in Führungsämter eingesetzt: Lukas Geitl (Grünberg) als Akela (Gruppenleiter) der Meute Chil, aus Laubach wurden eingesetzt: Sarah Schäfer als stellvertretende Leiterin der Sippe Rotfuchs, Christopher Nunn als Leitungsassistent der Sippe Osiris und Michael Mittermeier als Leitungsassistent der Meute Chil. Daneben wurden Hannes Sauer, Christian Schneider, Anne Haack und Clarissa Röder aus Laubach sowie Niklas Gruppe aus Wetterfeld in entsprechende Funktionen des Laubacher Pfadfinderstammes eingesetzt. Sie hatten erst am Wochenende zuvor eine Leiter-Schulung erfolgreich absolviert.

Blaue Halstücher für Jungpfadfinder

Danach erhielten zuerst die Wölflinge – die jüngsten der Pfadfinder – ihre Halstücher, bzw. wurden in höhere Ränge befördert, nachdem sie in den vorangegangenen Wochen und Monaten eine Reihe von Prüfungen absolviert hatten. Als Wölfling aufgenommen wurden David Hofmann (Grünberg), Christian Adamczyk (Göbelnrod), William Bankowski (Nonnenroth), Paul Weber (Laubach) und Carolyn Böhme (Freienseen).

Zum Sternwolf befördert wurden: Etienne Müller und Max Schneider (Stornfels), Lara Marie Böhme (Freienseen), Max Hofbauer (Wetterfeld) und Moritz Gall (Laubach). Dann kam für die älteren Wölflinge der große Moment, sie wechselten in einer besonderen Zeremonie (an der auch die Eltern beteiligt waren) aus der Wölflings- in die Pfadfinderstufe. Ihre blauen Halstücher erhielten und wurden damit zum Jungpfadfinder: Leon Schönwetter und Nojan Tat (Röthges), Jan Pinner, Finn Kion, Valentina Dickopf, Lara Kruse, Tom Pilger, Hannah und Julia Köhler (Laubach), Pascal Müller (Stornfels), Anne und Katharina Böhme (Freienseen), Nico Schneider (Betzenrod), David Rotfuß (Münster), Selina Triller, Alisa Semenova und Lisa Weber (Lauter), Ida Holighaus (Gonterskirchen), Matthias Frank und Tom Meinusch(Grünberg). Mit Christine Schönwetter (Röthges) wurde auch in diesem Jahr wieder ein erwachsenes Mitglied als Pfadfinder in den Stamm aufgenommen.

Auch in der Pfadfinderstufe gab es Beförderungen: Zum Knappen befördert wurden Clarissa Röder und Anne Haack (Laubach), zum Späher Luna Luh (Harbach), Sarah Schäfer (Laubach), Kester Friedrich (Wetterfeld) und Richard Dillmann (Ettingshausen).

Den Rang des Ritters (Erwachsenenstufe) erreichten Anja Böhme (Freienseen) und Petra Müller (Stornfels).

Ziel der Großfahrt war Mexiko

Den Abschluss der Zeremonie bildete die Überreichung besonderer Auszeichnungen der »World Federation of Independent Scouts«: Erstmalig gelang es einer Gruppe von 12- bis 14-jährigen Pfadfindern das Discovery Bagde zu erreichen (höchstes Abzeichen dieser Stufe weltweit): Unter der Leitung von Uschi Hormann (Wetterfeld) hatten Katharina Gall, Janina Neuhäuser (beide Laubach), Lukas Geitl (Grünberg) und Leon Schmulbach (Wetterfeld) die hierfür erforderlichen Aufgaben im Rahmen der Großfahrt nach Mexiko im Sommer absolviert.

Höchstes Abzeichen weltweit

Bereits zum zweiten Mal hat eine Gruppe der Solmser Pfadfinderschaft nun den Pathfinderbelt erworben (höchstes Abzeichen der Rover und Erwachsenen weltweit). Auch diese Gruppe erledigte ihre Aufgaben in Mexiko. Aus den Händen des obersten Pfadfinders der WFIS-weltweit erhielten ihre Auszeichnungen: Erhard Kreicker, Horst Rübsam, Nadine Pinner (alle Laubach), Birte Schelhaas (Wetterfeld), Kristina Deibel (Grünberg), Anette Dingeldein, Dieter Jung, Sebastian Neuderth, Martina Becker (alle Rüsselsheim), Andreas Sieckmann (Seligenstadt) und Dimitry Brazhkin – ein Rover aus der russischen Partnergruppe der Laubacher (Nishny Novgorod), der die Laubacher Pfadfinder auf ihrer Großfahrt begleitet hatte.

Somit wurden im Rahmen dieser Veranstaltung Wölflinge und Pfadfinder aus 16 verschiedenen Ortschaften aufgenommen, befördert oder geehrt – was die große Verbreitung des 50-jährigen Laubacher Pfadfinderstammes bestens zeigt.

Mit der Vorführung der Filmchronik 2011 im evangelischen Gemeindehaus, bei der man nochmals die Fahrten und Lager dieses Jahres Revue passieren ließ, endete die diesjährige Abschlussveranstaltung des Laubacher Pfadfinderstammes in seinem Jubiläumsjahr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Grünberg
  • Max Schneider
  • Michael Mittermeier
  • Paul Weber
  • Petra Müller
  • Pfadfinder
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.