22. Juli 2009, 18:46 Uhr

»Stumme« Glocken und eine geheimnisvolle Flaschenpost

Buseck (siw). Die massiven Schäden an Dach und Turm der Oppenröder Kirche werden derzeit behoben.
22. Juli 2009, 18:46 Uhr
Die eingerüstete Kirche in Oppenrod. (Foto: siw)

Buseck (siw). Die massiven Schäden an Dach und Turm der Oppenröder Kirche werden derzeit behoben. Im vergangenen Jahr waren die Schäden im Vorfeld der geplanten Innenrenovierung des Gotteshauses eher zufällig entdeckt worden. Der Kirchturm ist dringend renovierungsbedürftig. Er war 1926 im Gegensatz zur sonstigen Dachkonstruktion nicht aus Eichenholz, sondern aus Fichtenholz gebaut worden, das nicht witterungsbeständig ist. Die Feuchtigkeit hat bei tragenden Balken im Dachstuhl die Endstücke zerfressen. »Logischerweise werden nun im Zuge dieser Baumaßnahme auch die Schieferplatten auf dem Dach und dem Turm erneuert«, erklärte Pfarrer Wolfgang Kratz.

»Die Schieferplatten haben eine ›Lebensdauer‹ von rund 100 Jahren.« Für den Wetterhahn bedarf es einer neuen Verankerung. Das Kreuz darunter soll ebenfalls überholt und die Kirchturmuhr auf Hochglanz poliert werden. Die Heizungsanlage soll laut Kratz repariert werden - dies sei auch genehmigt - und Wunsch der Kirchengemeinde sei es, dass der gesamte Innenraum renoviert werde. Dieser ist zurzeit mit Balken abgestützt, um die Deckengemälde und Verzierungen zu schützen, die ebenfalls restauriert werden sollen. »Dass unsere Kirche derart sanierungsbedürftig ist, war uns nicht bewusst«, so der Pfarrer.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis weit in den Oktober hinein andauern. Kosten in Höhe von 140 000 Euro wurden dafür veranschlagt. Einen Eigenanteil von 20 Prozent, also 28 000 Euro, hat die Kirchengemeinde Oppenrod selbst zu tragen. 7300 Euro sind bereits an Spenden zusammengekommen. Pfarrer Kratz dankt den Spendern und den Ortsvereinen, die in den vergangenen Monaten mit verschiedenen Aktionen Spendengelder »eingefahren« hatten. Auch der Erlös aus dem Verkauf von Backhauskuchen durch den Frauenkreis kam der Kirchengemeinde zugute. Weitere Aktionen, um Spenden für die Kirchenrenovierung zu sammeln, sind geplant. Sie werden beim »Gottesdienst im Grünen« am Sonntag, 30. August, um 14 Uhr in »Schäfers-Garten« vorgestellt. Bei der Sparkasse Gießen (BLZ 513 500 25) wurde ein Spendenkonto eingerichtet: Es hat die Nummer 266 006 230. Als Verwendungszweck sollte »Kirchendach« angegeben werden.

Gottesdienste finden während der Bauphase im angrenzenden Gemeindesaal statt. Am Montag war in dieser Zeitung zu lesen, dass die Glocken der evangelischen Kirche in Oppenrod zum Festgottesdienst anlässlich der goldenen Hochzeit von Ilse und Herbert Kauer geläutet hätten. Das stimmte jedoch nicht, denn die Glocken blieben stumm. Dafür bat Pfarrer Kratz um Verständnis: »Die Gefahr ist zu groß, dass die Statik der Kirche schwere Schäden nimmt, wenn während der Bauzeit die Kirchenglocken läuten.«

Das Alter der Oppenröder Kirche ist nicht bekannt. In einer Steinplatte auf dem Altar fand man das Jahr 1744 eingeritzt. Falls bei der Sanierung genug Altmaterial an Eichenholz sichergestellt werden kann, soll eine dendrochronologische Untersuchung in Auftrag gegeben werden. Das habe der Kirchenvorstand beschlossen, berichtete der Pfarrer. Und noch etwas verriet er: Auf dem Dachboden wurde eine Flaschenpost gefunden. Sie stammt aus dem Jahr 1926. Der Inhalt bleibt noch einige Tage ein Geheimnis.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Kirchengemeinden
  • Pfarrer und Pastoren
  • Sparkasse Gießen
  • Türme
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.