23. Dezember 2014, 16:03 Uhr

Großen-Buseck: Für Orgel in St. Marien 550 Euro ersungen

Buseck (siw). Den Erlös aus dem diesjährigen ökumenischen Adventskonzert konnte kürzlich Erika Theimer, die Vorsitzende des katholischen Kirchenchors, an Pfarrer Jonas Adam übergeben. Stolze 550 Euro sind zusammengekommen, die dem noch hungrigen Sparkonto für die Anschaffung einer Orgel zugeführt werden sollen.
23. Dezember 2014, 16:03 Uhr
Pfarrer Adam (links) nimmt den symbolischen Spendenscheck von Erika Theimer entgegen. Einer, der sich besonders über eine neue klangstarke Orgel freuen würde, ist Organist Richard Kunkel. (Foto: Siglinde Wagner)

Eine neue Orgel steht schon lange auf der Wunschliste der katholischen Pfarrgemeinde von St. Marien Buseck. Kürzlich sah man sich dem Ziel ein großes Stück näher gekommen, hatte man doch eine gebrauchte Orgel für unter 40 000 Euro Anschaffungskosten ausfindig machen können. Bei näherer Betrachtung und nach Rücksprache mit dem Orgelsachverständigen Nicolo Sokoli erwies sich aber diese Orgel als zu groß. Eine neue passgenaue »Königin der Instrumente« würde mit 200 000 Euro zu Buche schlagen, ein wahrhaft königlicher Betrag, der für die Pfarrgemeinde nicht finanzierbar ist. 40 000 für eine gebrauchte Orgel mit 15 Registern wären akzeptabel gewesen. Hinzu kommen allerdings noch die erheblichen Kosten für den Ab- und Wiederaufbau und den Transport.

Nun heißt es, geduldig auf die nächste Gelegenheit warten. Da immer mehr Kirchen schließen, seien die Aussichten auf eine gute gebrauchte und adäquate Orgel gar nicht so schlecht. Wie Organist Richard Kunkel berichtete, ist St. Marien die größte katholische Pfarrgemeinde im Landkreis und hat die kleinste Orgel.

Schlagworte in diesem Artikel

    Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.