10. Juli 2009, 15:18 Uhr

Mit dem Ende der Schule geht auch deren Leiter

Biebertal (ws). »Sie haben die Gesamtschule Biebertal geprägt, Verantwortung übernommen und sich für junge Menschen eingesetzt und Ihre Persönlichkeit in den Schulalltag eingebracht. Ihre langjährige Praxiserführung, ihre große fachliche und pädagogische Kompetenz und Ihr ruhiger und überlegter Führungssteil zeichnen Sie aus. Ich danke Ihnen für die hervorragende Zusammenarbeit«, sagte der Leitende Schulamtsdirektor des Schulamtes Gießen/Vogelberg, Heinz Kipp, während der Verabschiedung des Direktors der Gesamtschule Biebertal, Helge Herzmann, in den Ruhestand.
10. Juli 2009, 15:18 Uhr
Der Leitende Schulamtsdirektor Heinz Kipp (l.) und der Leitende Ministerialrat Werner Klein (r.) verabschiedeten Rektor Günter Vogt (2.v.l.) und Direktor Helge Herzmann (3.v.l.). (Foto: ws)

Biebertal (ws). »Sie haben die Gesamtschule Biebertal geprägt, Verantwortung übernommen und sich für junge Menschen eingesetzt und Ihre Persönlichkeit in den Schulalltag eingebracht. Ihre langjährige Praxiserführung, ihre große fachliche und pädagogische Kompetenz und Ihr ruhiger und überlegter Führungssteil zeichnen Sie aus. Ich danke Ihnen für die hervorragende Zusammenarbeit«, sagte der Leitende Schulamtsdirektor des Schulamtes Gießen/Vogelberg, Heinz Kipp, während der Verabschiedung des Direktors der Gesamtschule Biebertal, Helge Herzmann, in den Ruhestand. Zugleich verabschiedete er Rektor Günter Vogt, der in die Freistellungsphase der Altersteilzeit geht. Darüber hinaus bedeutet das Ende des Schuljahrs auch das Ende der Gesamtschule Biebertal.

Kipp dankte dem Kollegium der Gesamtschule Biebertal: »Sie haben die Schüler bestens für das Leben vorbereitet und die Schule hat einen guten Ruf in der Öffentlichkeit«, so Kipp.

Die demografische Entwicklung habe nur den Fortbestand einer Schule ermöglicht und der Landkreis als Schulträger daher die Gesamtschule Biebertal geschlossen, sagte der Leiter des Schulamts.

Zu Beginn hatte Personratsvorsitzende Dorothee Helm, die auch die Moderation übernommen hatte, die Gäste der Abschiedsfeier, darunter der Leitende Ministerialrat Werner Klein, den Leitenden Schulamtsdirektor des Schulamtes Gießen/Vogelsberg, Heinz Kipp, die Direktoren i.R., Rudolf Stock und Peter Bromm sowie die Bürgermeister Thomas Bender (Biebertal) und Armin Frink (Hohenahr), Elternbeiratsvorsitzende Silke Moosberger sowie die Vertreter des Schulverbundes und der Kirchen im Grünen Saal begrüßt. »Den musikalischen Rahmen gestaltete das Trio »dReiRadt« mit Daniel Schulz (Piano) und Johannes Schulz (Bass) und Michael Leiss (Schlagzeug).

Helge Herzmann, in Dresden geboren, absolvierte in der damaligen DDR eine Ausbildung zum Postbetriebsfacharbeiter (1958-1961), besuchte die Pädagogischen Hochschule Mühlhausen/Erfurt (1963-1968), war von 1969 bis 1975 stellvertretender Schulleiter an der Polytechnischen Oberschule Großerkmannsdorf/Kreis Dresden, von 1974 bis 1980 Schulleiter der 70. und 71. Oberschule in Dresden, wurde 1980 aus politischen Gründungen als Schulleiter abgelöst und 1981 als Lehrer fristlos entlassen. Nach zwei Jahren als Hilfsarbeiter im VEB Schleifkörperunion Dresden konnte er 1983 in die BRD ausreisen. Von 1983 bis 1985 absolvierte er das Referendariat am Studienseminar Gießen, war von 1986 bis 1989 Lehrer an der Paul-Hindemith-Schule Frankfurt, von 1989 bis 1993 Realschulzweigleiter an der Gesamtschule Laubach. Von 1993 ban war er Leiter der Gesamtschule Biebertal.

Günter Vogt, in Wetzlar geboren, studierte von 1968 bis 1972 Mathematik, Physik, Geografie an der JLU Gießen, absolvierte sein Referendariat an der Gesamtschule Biebertal, war von 1974 bis 2001 Lehrer und ab 2001 Stufenleiter ebendort. 15 Jahre gehörte er dem Personalrat an, war 35 Jahre Fachbereichsleiter Mathematik. »Mit Rektor Günter Vogt verabschieden wir ein Urgestein der Gesamtschule Biebertal. Er hat die Schule aktiv im Fachbereich Mathematik mitgeprägt. Günter Vogt ist Lehrer mit Leib und Seele und hat eine humorvolle Art. Ich danke Dir für Dein Engagement an der Schule und darüber hinaus«, sagte Leitender Schulamtsdirektor Heinz Kipp.

Der Leitende Ministerialrat des Kultusministeriums, Werner Klein, der sich der Gesamtschule Biebertal aus seiner Zeit als Schulamtsdirektor eng verbunden fühlt, führte zur Verabschiedung von Direktor Helge Herzmann »Du hast die Chance der Fusion mit zur Gesamtschule Gleiberger Land mit vorangebracht. Neu sortiert in der BRD, bist Du Deinen beruflichen Weg mit Unterstützung Deiner Familie und Deiner Frau gegangen. Die Schüler sind und waren Dein großes Anliegen. In den 16 Jahren hat das Kollegium einen Chef erlebt, den Führungs- und Fachkompetenz sowie eine vorbildliche Dienstauffassung auszeichnen. Wir danken Dir für Deine hervorragenden Leistungen in Frankfurt, Laubach und Biebertal«.

Personalratsvorsitzende Dorothee Helm sagte: »Mit den beiden Lotsen, die heute von Bord gehen, geht auch die Gesamtschule Biebertal zu Ende. Sie überreichte Präsente an Günter Vogt und Helge Herzmann. Das Kollegium widmete den beiden je ein Lied und hatte auch eine »Rate-Einlage« parat.

»Wie ein Orchester gemeinsame Aufgabenstellungen und Ziele, das Zusammenspiel vieler verschiedener Instrumente und unterschiedlicher Instrumentengruppen zu bewältigen hat, muss auch die Schule die Vielfalt von Schüler- und Lehrerpersönlichkeiten zur Gemeinsamkeit führen. Schule ist ein sensibles System, das ein ausgewogenes Verhältnis von Konstanz und Veränderung für die erfolgreiche Entwicklung benötigt. - Verbesserung der Bildungs- und Erziehungsarbeit heißt, den Schwerpunkt Unterricht in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen«, sagte Direktor Helge Herzmann während seiner Abschiedsrede. »Ich habe mich hier in Biebertal immer wohl gefühlt. Heute muss ich mit Bedauern sagen: Es ist schade, dass kein Schüler oder Lehrer mehr an die weiterführende Schule in Biebertal gehen kann«, führte Herzmann weiter aus. Er dankte Günter Vogt für dessen schulisches Engagement und ernannte ihn im Namen aller schulischen Gremien zum letzten »Ehrenmitglied der Gesamtschule Biebertal«. Günter Vogt verabschiedete sich humorvoll mit einigen Rechenbeispielen zum Papier- und Tintenverbrauch, der durch die »Fleißarbeit« von Schulleiter Herzmann im Sekretariat bei Iris Schulz entstand.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gesamtschule Gleiberger Land
  • Gesamtschule Laubach
  • Gesamtschulen
  • Mathematik
  • Paul-Hindemith-Schule Frankfurt
  • Physik
  • Pädagogik
  • Ruhestand
  • Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren
  • Schulämter
  • Thomas Bender
  • Thomas Bender (Biebertal)
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.