15. März 2019, 19:03 Uhr

Zukunft des Hallenbades weiter ungewiss

15. März 2019, 19:03 Uhr

Der Trägerverein Hallenbad Hüttenberg verbucht Spitzenwerte, was seine Mitgliederzahlen betrifft. Auf der Jahreshauptversammlung berichtete Kassiererin Dr. Tatjana Friedrich, dass es mittlerweile 2600 sind, davon ein Großteil Einzelmitgliedschaften.

Thomas Birkenstock berichtete aus der Vorstandsarbeit. Im vergangenen Jahr hatte der Verein das Neujahrsspringen und das Nikolausschwimmen angeboten. Beides wurde gut besucht. Nach wie vor brauche der Verein ehrenamtliche Helfer für manche Aufgaben rund um das Bad. Aber auch Aushilfen würden gesucht, damit sich die Personalsituation entspanne.

Wasserverlust reduziert

Neu sei auch das Angebot des zweiten Aquajogging-Kurses am Freitag. Nicht so erfreulich war, dass das Bad vor Weihnachten zwei Tage früher als geplant geschlossen werden musste, da die Umwälzpumpe irreparabel defekt war. Glücklicherweise konnte mit einer gebrauchten Pumpe relativ schnell Ersatz beschafft werden, sodass das Bad nur eine Woche länger geschlossen bleiben musste als geplant. Beim Einbau der Pumpe habe Rolf Olbrich tatkräftige Unterstützung geleistet. Auch die Erneuerung des Brenners war recht kurzfristig möglich.

Bezüglich des Wasserverlustes stellte Birkenstock fest, dass dieser längst nicht so hoch sei, wie zunächst berichtet. Er belaufe sich aber auf fünf bis sechs Kubikmeter täglich. Mit einer kleinen Baumaßnahme der Schwimmmeister konnte man ihn weiterhin um ein bis zwei Kubikmeter reduzieren.

Bürgermeister Christof Heller berichtete, dass die Verwaltung noch ein Gutachten der Gesellschaft für das Bäderwesen eingeholt habe. Dieses Gutachten kam zu dem Ergebnis, dass eine Sanierung nicht wirtschaftlich sei. Aufgrund dieser Ergebnisse habe die Gemeindevertretung ihren ursprünglichen Beschluss zur Sanierung des Bades zurückgenommen.

Im Anschluss daran habe sich eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich mit den Optionen rund um die Schwimmbad-Sanierung befassen sollte. Da beim ersten Treffen der Arbeitsgruppe sofort klar wurde, dass dies auch die übrige Infrastruktur wie das Bürgerhaus Hüttenberg betreffe, habe die Arbeitsgruppe ihr Aufgabenfeld erweitert.

Die Arbeitsgruppe sei bis August zu keinem einheitlichen Ergebnis gekommen. Die Kommunalaufsicht habe von der Gemeinde noch weitere Unterlagen gefordert. Aktuell sei die Gemeinde aufgrund des nicht genehmigten Haushalts auch nicht handlungsfähig. Der Bürgermeister sagte auf Nachfrage, dass das Bad so lange wie möglich weiterbetrieben werde.

Eine komplette Übernahme durch den Trägerverein sah der Bürgermeister kritisch und fragte sich auch, ob das die Mitglieder wollten. Breuer sah hingegen die Gefahr, dass zum Erhalt des Bades weitere Erhöhungen der Grundsteuer folgen könnten. Er zeigt sich erstaunt, dass Gemeindevertreter von einer Beauftragung eines weiteren Gutachtens zu den Sanierungsoptionen nichts gewusst hätten. Dem entgegnete Heller, dass die Vergabe dieses Gutachtens Verwaltungshandeln sei.

Breuer schlug vor, dass der Trägerverein das Gutachten in Auftrag geben solle, wenn die Gemeinde das aktuell nicht tun könne. Vorsitzender Birkenstock gab zu bedenken, dass dies im Zweifel dann nicht anerkannt würde, wenn es vom Trägerverein und nicht von der Gemeinde in Auftrag gegeben werde. Heller stellte klar, dass die Beauftragung vonseiten der Gemeinde als Eigentümer des Gebäudes erfolgen müsse.

Walter Krack berichtete als Geschäftsführer über weitere Belange des Bades. Die Bademeister seien gehalten, auf die zugelassene Badebekleidung zu achten. Eine Kontrolle, ob verbotenerweise Unterwäsche unter der Bekleidung getragen werde, könne nicht vorgenommen werden. Der Bereich hinter den Startblöcken könne leider nicht wieder freigegeben werden.

Das Sommerfest ist für den 17. August geplant. Wolfgang Schweidler will sich aus privaten Gründen aus den Vorstand zurückziehen. Birkenstock erklärte, dass man mittlerweile Rücklagen für die Renovierung bilde. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Für Michael Rühl wird Jens Schmidt neuer Kassenprüfer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gutachten
  • Hallenbäder
  • Pumpen
  • Hüttenberg
  • Johannes Weil
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.