21. Februar 2019, 22:17 Uhr

Wege aus der Armut

21. Februar 2019, 22:17 Uhr
Mitglieder der Fairtrade-Town-Initiative Grünberg und Schirmherr Bürgermeister Frank Ide (r.) eröffnen die Ausstellung im Rathausfoyer über eine modellhafte Genossenschaft von Kaffeebauern im ostafrikanischen Burundi. (Foto: tb)

Umgerechnet nicht mal einen Euro hat ein Mensch in Burundi zum Leben – am Tag, im Durchschnitt. Um einen Ausweg aus der Armut zu finden, haben sich Kleinbauern zur Kaffeegenossenschaft Mboneramiryango zusammengeschlossen. Kooperative Strukturen und die Investition in eine eigene Anlage zur Nassverarbeitung der Bohnen sollten die Vermarktungschancen verbessern. Die Hoffnung ging auf, um bis zu 80 Prozent sind die Einnahmen der rund 1000 Bauern gestiegen. Nicht zuletzt das Resultat der Kooperation mit Fair-Trade-Handelspartnern, die gerechten Preise bezahlen.

Die Genossenschaft gilt als modellhaft, auch wegen der ökologischen Anbaumethoden. Womit sie sich im Widerspruch zur Politik der Weltbank befindet, die auf Intensivierung unter Einsatz chemischer Dünger setzt. Die Kooperative ermutigt vielmehr zu Mischkulturen, etwa zum Anbau von Maniok, um die Eigenversorgung zu sichern.

Über die Bauern von Mboneramiryango informiert die Ausstellung »Kaffee Burundi – Fairer Kaffee wirkt« bis 22. März in Grünbergs Rathausfoyer. Initiiert wurde sie von der Fairtrade-Town-Initiative und dem Weltladen, in dem der Biokaffee erhältlich ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armut
  • Weltbank
  • Grünberg
  • Thomas Brückner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.