08. August 2018, 22:07 Uhr

Vorzügliche Schnauzer

08. August 2018, 22:07 Uhr

Aus ganz Deutschland, aber auch Italien und den Niederlanden kamen am Sonntag die Schnauzer- und Pinscherhalter nach Linden. Auf dem Platz des Pinscher- und Schnauzer-Klubs stellten sie 65 Hunde in verschiedenen Klassen aus. Der beste Hund der Show kam dabei aus Italien.

»Die Richterin schaut nach der Größe des Hundes, der Haarqualität, dem Gang, danach, ob das Gebiss vollständig ist. Jede Rasse hat bestimmte Standards, die eingehalten werden müssen«, erklärte Ausstellungsleiter Michael Wagner. Auch der Charakter der Tiere spielt eine große Rolle – wenn ein Hund nach der Richterin schnappt, wird er disqualifiziert. Die Hunde werden mit »vielversprechend«, »sehr gut« oder »vorzüglich« bewertet. In jeder Klasse wurde ein Sieger bestimmt, am Ende kürte Richterin Anja Kopp den besten Hund der Show. Am Sonntag war das Nellys del Grande Moro, eine schwarze Schnauzerhündin des Züchters Antonino Morocutti.

Rund um den Bewertungsring hatten die Aussteller ihre Zelte und Pavillons im Schatten aufgebaut und warteten auf ihre Bewertung. 65 Hunde ist die Höchstzahl, die ein Richter bewerten darf. Sind es mehr Hunde, braucht die Ausstellung einen zweiten Richter.

Neben der Ausstellung von Zwerg-, Mittel- und Riesenschnauzern sowie Zwerg-, Affen- und Deutschen Pinschern konnten auch Kinder und Jugendliche zum ersten Mal ihre Hunde vorführen: »Meine Enkelin hat bei der Schnupperklasse mitgemacht. Diese Klasse ist für Kinder unter acht Jahren«, berichtete Vereinsvorsitzender Erhard Herr. Lea Fabienne Herr bekam dafür einen Pokal, ihr Zwergschnauzer »Jara von Lutzifers Castle« einen großen Sack Hundefutter: »Da ist alles abgedeckt«, scherzte Herr. Bester Jugendhund und bester Zwergschnauzer wurde »Arik vom Schützengrund«, ein Zwergpinscher von Karin Gnauck aus Weilburg.

»Ein Zwergschnauzer wird nicht so groß, er verliert kaum Haare und sie ruhen in sich«, erklärte Herr die Vorzüge dieser Rasse. Sie passen sich demnach an ihren Halter an, laufen langsam mit älteren Menschen, können aber auch mit jungen Leuten beim Joggen mithalten. Herr hält seit 30 Jahren Zwergschnauzer: »Wir haben das Alphabet schon einmal ganz durch und sind schon wieder bei der Hälfte«, berichtete der Vorsitzende.

Lea Fabienne Herr mit ihrem »Jara von Lutzifers Castle«. (Foto: cfl)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Haushunde
  • Linden
  • Rassen
  • Richter (Beruf)
  • Zwerge
  • Linden
  • Carolin Fest
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.