06. September 2018, 21:31 Uhr

Von Mäusen und Menschen

06. September 2018, 21:31 Uhr
»Kleine Mutti mit Adoptivkind« von Hedwig Waldmann-Klement. (Foto: con)

Tiere, Menschen und Traumorte – das sind die drei großen Themen der neuesten Ausstellung im Lindener Rathaus. Gleich drei Künstlerinnen präsentieren hier Gemälde: Maria Bär, Brigitte Fronk und Dr. Hedwig Waldmann-Klement. Alle drei sind Mitglieder des Montag-Malkreises St. Josef Langgöns und stellten bereits im Frühjahr unter dem Titel »Traumorte« aus.

Traumorte gibt es auch in Linden zu sehen: Orte, die sie auf ihren Spaziergängen oder Reisen fanden, egal ob tief im verschneiten Wald, an der Küste oder in Städten. So manches der Gemälde entstand auch aus der Fantasie oder einem Traum heraus – im wahrsten Sinne dann ein »Traumort«. Über 70 Gemälde – überwiegend Aquarelle, doch auch viele weitere Techniken und Materialien – laden zum Betrachten ein. Zwischen Landschaften und Stadtansichten finden sich auch zahlreiche Tiere oder Figuren.

Maria Bär entdeckte 2004 ihre Liebe zur Kunst. Sie versucht, Gemälde zu schaffen, die Sehnsucht nach Harmonie wecken, derSeele schmeicheln und Fernweh erzeugen. Doch auch ihre figürlichen Bilder sind bemerkenswert. Brigitte Fronk ist Autodidaktin in Aquarellmalerei. Sie präsentiert überwiegend Traumorte, die Motive dafür findet sie vor allem im Urlaub. Häufig versucht sie, Fotomotive in Aquarell umzusetzen. Hedwig Waldmann-Klement studierte an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität Kunstgeschichte. Seit mehreren Jahrzehnten ist die Kunst ihre Passion und ihr Interesse für moderne Kunst führte sie unter anderem zu den international bekannten Künstlern Fritz Baumgarten und Walter Habdank. In der Ausstellung sind als Motive vor allem Gegenden, Landschaften und Tiere zu sehen – sowohl einheimische als auch Exoten.

Die Ausstellung im Lindener Rathaus ist der 151. Zyklus der Reihe »Galerie im Rathaus« und noch bis Freitag, 9. November, geöffnet. Die Besichtigungszeiten sind montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie mittwochs von 14 Uhr bis 18 Uhr. Fast alle Bilder stehen zum Verkauf. Am Mittwoch, dem 14. November, startet dann der 152. Zyklus mit Fotografien von Jaqueline Rumpf und Nadine Ladier.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aquarelle
  • Bären
  • Fritz Baumgarten
  • Frühling
  • Gemälde
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Landschaften
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Moderne Kunst
  • Motive
  • Rathäuser
  • Linden
  • Langgöns
  • Constantin Hoppe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.