16. Dezember 2018, 19:26 Uhr

Voluminöser Klangkörper

16. Dezember 2018, 19:26 Uhr
Beim Konzert des Hinterland Jazz Orchestra stehen Kati Illichmann, Carsten Wenzel und Charly Mutschler mehr als einmal in der ersten Reihe. (Foto: vh)

Erstmals stellte sich das im Landkreis Gießen weithin unbekannte Hinterland Jazz Orchestra in Staufenberg vor. Das Konzert Swinging Christmas sprengte den Rahmen. »Nichts bleibt so wie es war, außer in der Weihnachtszeit. Da wünscht man sich doch alles, wie es war«, sagte Charly Mutschler am Samstagabend in der Stadthalle Staufenberg. Der Musiker hatte weise gesprochen – und lag dennoch falsch. Dabei war niemand anders als Mutschler für das Gegenteil seiner Aussage verantwortlich. Unter seiner Leitung bestach die Big Band aus dem hessischen Hinterland unter anderem durch eigens komponierte Arrangements.

So wie in der Stadthalle hatte jedenfalls ein musikalisches Weihnachten bis dahin noch nicht geklungen. Mutschler spielt Trompete und Flügelhorn und leitet die Formation. Orchestral ist das eine Big Band mit optionaler Streicherbesetzung, den Golden Pop Strings. In Staufenberg füllte das Großaufgebot die niedrige Bühne. Die Streicher sollten sicherlich für engelsgleiche Stimmung sorgen, ungefähr wie beim Johann Strauss Orchester von André Rieu.

Zuhörer saßen nur wenige dem voluminösen Klangkörper gegenüber, die meisten kamen ohnehin aus dem Hinterland. Der Weihnachtsmann war auch dabei, gekleidet im lila Kostüm, die Erkennungsfarbe der Hinterländer. Er redete geschäftig wie ein Wasserfall und durfte sogar singen, natürlich »Santa Claus is coming to town«. Ein kleiner Junge aus der ersten Reihe erhielt ein Präsent von der lila Kuh.

Sänger Carsten Wenzel, man könnte ihn stimmlich und wegen Entertainer-Qualitäten als den Hinterländer »Sinatra« bezeichnen, warf »My way« und »New York, New York« ins Publikum. Von Sängerin Kati Illichmann gab es »O du Fröhliche« im Jazzkleid. Eine Besonderheit der Formation sind eigene Arrangements für die jeweilige Besetzung hauptsächlich durch den Trompeter Martin Fischer.

Alleine die kunterbunte Mischung dieses Weihnachtsrezepts aus ein bisschen Rieu, Sinatra sowie Udo Jürgens (»Ich war noch niemals in New York«), verjazzten Weihnachtsliedern, amerikanischen Evergreens (»Last Christmas«) und Welthits ohne unbedingten Feiertagscharakter passte in kein bekanntes Schema. Die Musik erklang außerordentlich voluminös, die einzelnen Register traten harmonisch geschlossen an.

Illichmann und Wenzel wurden durch die Tontechnik gut heraus gestellt. Man hörte beide deutlich heraus. Gesang und Musik waren ideal aufeinander abgestimmt. Die musikalische und Gesangsqualität sowie Wenzels beneidenswerte Fähigkeit, Pointen und Gestik auf hohem Niveau zu halten, verhinderten das Abflachen oder Abgleiten in Kitsch. Stehender Applaus. Zwei Zugaben: »Merci Cherie« (Jürgens) und »Hallelujah« (Cohen).

Schlagworte in diesem Artikel

  • André Rieu
  • Flügelhörner
  • Jazz
  • Johann Strauss
  • Martin Fischer
  • Musiker
  • Stadthallen
  • Staufenberg
  • Tontechnik
  • Udo Jürgens
  • Weihnachtskonzerte
  • Weihnachtszeit
  • Staufenberg
  • Volker Heller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.