12. Juni 2018, 21:37 Uhr

Vielseitiges Angebot

12. Juni 2018, 21:37 Uhr

Es gibt unter den jeweils größten Ortsvereinen aller Kommunen das eine gemeinsame Ziel: die magische Mitgliederzahl von 1000 knacken und möglichst lange halten. Beim TSV 1907 Allendorf/Lumda sind aktuell 1054 Mitglieder verzeichnet.

In neun Abteilungen steht ein vielseitiges Sportangebot zur Auswahl. 15 lizenzierte Übungsleiter sowie weitere Trainer und Betreuer kümmern sich um den Jugendbereich sowie die Aktiven. In der Bahnhofsgaststätte begrüßte Vorsitzender Walter Diehl 34 Mitglieder zur Hauptversammlung.

Für die Mitgliederverwaltung sucht der TSV auf seiner nächsten Hauptversammlung (2019) jemand, der dann die Nachfolge von Elly Buining antritt, kündigte der Vorstand an. Die Doppelgarage am Rande des Sportplatzes soll nun wachsen. Die Bodenplatte sei gerade betoniert worden, sagte Diehl. Nun sollen die Ärmel hoch gekrempelt und die Garage in Massivbauweise hochgezogen werden. Das gewonnene Mainova-Freunschaftsspiel habe gegen Eintracht Frankfurt stattgefunden. Die Sportvereine des Lumdatals hätten unter der Regie des SV Odenhausen/Lumda die Bildung einer Fußballgemeinschaft »FC Lumdatal« besprochen. Die Sache sei komplizierter als zunächst gedacht und daher vorerst auf Eis gelegt, bedauerte der TSV-Vorsitzende.

Diehl betonte ausdrücklich, dass der große Verein stets neue Ehrenamtliche benötige. Außerdem seien Vorstand und Abteilungsleiter offen für Ideen und Anregungen. Diehl teilte mit, er werde 2019 letztmalig für zwei Jahre als Vorsitzender kandidieren, sodass den TSV ab 2021 ein neues Gesicht führen solle. Diehl will zwar dem Vorstand nicht den Rücken kehren, aber in die zweite Reihe treten. Sein Dank galt allen Allendorfer Firmen und Privatpersonen, denen die Förderung des Breitensports eine Unterstützung wert gewesen ist.

Ehrungen für lange Vereinszugehörigkeit: 50 Jahre: Roland Meuschke, Karl-Gustav Pfeifer, Kurt Schrödel, Klaus Schrödel. 40 Jahre: Reinhold Fibikar, Ralf Happel, Marco Mank, Ulrich Müller, Eckhard Müller, Kerstin Pfannmüller, Manfred Poschmann, Stefan Ranft, Christian Reinhardt, Bernhard Ruhs, Mario Schrödel, Robert Tränkner. 25 Jahre: Janina Hierse, Sascha Kubik, Julia Maurer, Dieter Müller, Klaus Penz, Jutta Penz, Jürgen Rausch, Jürgen Rink, Felicitas Scharping, Anna Scharping.

Die erste Herrenmannschaft im Tischtennis ist in die Hessenliga aufgestiegen. Geehrt wurden Michal Kuternozinski, Nico Grohmann, Manfred Krupenkow, Lukas Moser, Walter Grohmann, Ulrich Bandt. Die Tischtennis-Damenmannschaft stieg auf in die Bezirksliga. Geehrt wurden Silke Heider, Sabine Engel, Iris Rein, Roswitha Hartmann.

Weiter wurden geehrt: Irene Peusch (zehn Jahre Sportbetrieb), Marianne Wiegel (fünf Jahre Migliederbetreuung), Rüdiger Maurer (15 Jahre Abteilungsleiter Handball), Christian Keil (15 Jahre Abteilungsleiter Tischtennis), Jürgen Rein (15 Jahre Herzsportgruppe).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diehl
  • Dieter Müller
  • Eintracht Frankfurt
  • Ulrich Müller
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Allendorf
  • Volker Heller
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.