15. November 2018, 21:41 Uhr

Kindergarten-Projekt

Stadt und Asklepios Klinik unterzeichnen Vertrag

15. November 2018, 21:41 Uhr

Den Vertrag für ein gemeinsames Kindergartenprojekt unterzeichneten am Mittwoch Repräsentanten der Stadt Lich und der Asklepios Klinik. Der Erstellungs- und Mietvertrag war in den vergangenen Monaten Gegenstand von Verhandlungen zwischen den Vertragspartnern. »Die Verhandlungen waren zu jeder Zeit sehr konstruktiv« berichtet Projektkoordinatorin Patricia Rembowski (Asklepios Klinik), die gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Klein und Fachbereichsleiter Frank Arnold, den detaillierten Vertrag ausgearbeitet hat. Die finale Version wurde in der vergangenen Woche der Stadtverordnetenversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt.

Gegenstand des Vertrages ist der Abriss des Bruderhauses auf dem Klinikgelände und die Errichtung eines Kindergartens, der auf rund 700 Quadratmetern vier Gruppen und damit etwa 74 Betreuungsplätze umfassen soll. Eine Besonderheit ist nicht nur die Betreuungszeit von 6 bis 18 Uhr, sondern auch die Finanzierung. An den geschätzten Gesamtkosten in Höhe von 2,9 Millionen Euro beteiligt sich die Klinik, die auch das Gelände kostenfrei zur Verfügung stellt. Förderungen von Bund und Land sowie eine Auszahlung aus der Hessenkasse werden ebenfalls zur Finanzierung herangezogen.

»Dieses Projekt ist die Krönung meiner Tätigkeit«, sagte Bürgermeister Klein, der gemeinsam mit 1. Stadträtin Barbara Kröger den Vertrag unterzeichnete. Man hoffe, dass auch andere Arbeitgeber die Vorteile einer solchen Kooperation erkennen und offen seien für weitere innovative Konzepte. Dr. Christian Höftberger (Asklepios-Regionalgeschäftsführer Hessen) bestätigte die breite Zustimmung der Asklepios-Konzerngeschäftsführung: »Dieses Projekt sollte im gesamten Konzern Schule machen«. Klinikgeschäftsführer Uwe List freut sich auf das innovative und regional einmalige Projekt und die geplante Eröffnung im März 2020: »Mit dieser Kooperation können wir sowohl unseren Mitarbeitern als auch den Eltern in der Stadt ein zusätzliches Kinder-Betreuungsangebot bieten und den Standort Lich weiter stärken«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernd Klein
  • Bernd Klein (Lich)
  • Innovation
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Verhandlungen
  • Lich
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.