18. November 2018, 18:53 Uhr

»Selbst.Ständig!« geht weiter

18. November 2018, 18:53 Uhr
Bürgermeister Horst Röhrig mit Anja Asmussen (M.) und Beate Bertsch-Torbisch, Fachbereichsleiterin Senioren der AWO Hessen-Süd. (Foto: pm)

Der Mittagstisch für Senioren ist wohl das Aushängeschild des Projekts »Selbst.Ständig! leben in Langgöns«. Insgesamt geht es darum, dass die Bürger auch im hohen Alter so lange wie möglich im gewohnten Umfeld selbständig leben können. Nun stehen die Zeichen auf eine Fortsetzung des Projekts.

Angestoßen wurde es ursprünglich durch den Seniorenbeirat der Gemeinde Langgöns. Sprecher Hans Ulrich Theiss ist daher auch voll des Lobes über das bisherige Engagement der AWO und der vielen ehrenamtlichen Helfer. Konkrete Planungen für eine weitere Projektentwicklung liegen bereits in der Schublade.

Wie diese Zukunft jedoch finanziert werden sollte, war einige Zeit offen. Die Förderperiode durch Mittel der Deutschen Fernsehlotterie und des Deutschen Hilfswerk endete vor wenigen Tagen. Die AWO Hessen-Süd hat trotzdem entschieden, das Projekt fortzuführen. Die Gemeinde Langgöns und Bürgermeister Horst Röhrig begrüßten diese Entscheidung. Die AWO Hessen-Süd macht jedoch deutlich, dass für eine Weiterführung des Projekts eine Co-Finanzierung benötigt wird und bittet auch die Gemeinde Langgöns um eine öffentliche Bezuschussung.

»Der sichtbare Erfolg des Projekts hat uns nun dazu bewogen, die Finanzierung für ein weiteres Jahr vorläufig vollständig zu übernehmen«, sagte AWO-Generalbevollmächtigter Torsten Hammann. »Langfristig ist unser Ziel, eine dauerhafte Finanzierung durch einen Fördermittelmix zu erreichen. Dazu werden wir auch die Gemeinde um Unterstützung bitten.« Die Entwicklung von Wohnquartieren sieht der Verband dabei als zentrale Aufgabe.

»Die Herausforderung ist es, ein aktives Umfeld zu schaffen. Die älteren Menschen sollen im Alltag Unterstützung erfahren und nicht vereinsamen«, sagte Projektleiterin Anja Asmussen. Eine besondere Erfolgsgeschichte sind die mittlerweile in allen Ortsteilen eingeführten Angebote für einen Seniorenmittagstisch mit dem Motto »Gemeinsam schmeckt es einfach besser«. »Im Durchschnitt haben wir 30 bis 40 Besucher pro Angebot«, sagte Koordinatorin Elke Böckler. Sie engagiert seit Januar 2017 als Quartiersmanagerin. Ein Raum im Rathaus dient als Anlaufstelle.

Schlagworte in diesem Artikel

  • AWO Hessen-Süd
  • Alter (Lebensphasen)
  • Bürger
  • Horst Röhrig
  • Mittagstische
  • Langgöns
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.