13. April 2018, 18:22 Uhr

Überschwemmungen

"Schwerstes Hochwasser seit 1966" in Buseck

Der Starkregen am Freitagmorgen hat für steigende Pegel bei den mittelhessischen Bächen und Flüssen gesorgt. Am Donnerstag noch fast leer, waren sie am Abends teils randvoll. Mancherorts traten sie gar über die Ufer.
13. April 2018, 18:22 Uhr
Die Wieseck steht am Nachmittag bereits bis zur Brückenunterkante. (Foto: siw)

Der Starkregen am Freitagmorgen hat für steigende Pegel bei den mittelhessischen Bächen und Flüssen gesorgt. In Buseck sorgten die Wassermassen für einen Großeinsatz der Feuerwehr.

In Großen-Buseck trat die Wieseck über die Ufer. Das Gelände des ehemaligen Freibads war bereits um 19 Uhr überschwemmt worden, um 22 Uhr dann stand die Weidenstraße einen halben Meter unter Wasser. Seit dem Nachmittag waren die Ehrenamtlichender Feuerwehr mit einem Großaufgebot im Einsatz, um Sandsäcke an gefährdeten Hauseingängen und Kellerfenstern zu stapeln. In manchen Straßen sprudelten Grundwasserfontänen aus den Ritzen zwischen Gehwegplatten.

In Trohe pumpte die Feuerwehr am Abend den Keller eines Hauses an der Wieseck leer. Auch hier wurden an den Fluss angrenzende Häuser mit Sandsäcken geschützt. Die Hochwasserscheitelwelle wurde hier gegen Mitternacht erwartet.

Auch in Beuern trat der Krebsbach über die Ufer. Die Straße "Fünfhausen" wurde überflutet.

»Das ist das stärkste Hochwasser seit 1966«, sagte Bürgermeister Dirk Haas am späten Freitagabend im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen Zeitung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bäche
  • Dirk Haas
  • Dirk Haas (Buseck)
  • Flüsse
  • Hochwasser und Überschwemmung
  • Starkregen
  • Buseck
  • Patrick Dehnhardt
  • Siglinde Wagner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.