13. Juni 2018, 22:01 Uhr

Schüler fit für erste Auftritte

13. Juni 2018, 22:01 Uhr
Die Kinder der musikalischen Früherziehung der Kita Gleienberg unter Leitung von Anke Reinhardt. (Foto: con)

Für das Sommerkonzert der Musikschule Lich in der Bezalel-Synagoge hatten sich diesmal besonders viele Musiker angemeldet: 15 Schüler und Schülergruppen gaben sich das Mikrofon in die Hand und sorgten für ein abwechslungsreiches Programm. Mal rockig, mal klassisch und traditionell zeigten sich die unterschiedlichen Gruppen und Schüler.

Den Anfang machte das Streichorchester von Violinenlehrer Robert Varady mit den Stücken »Ode an die Freude« von Ludwig van Beethoven und dem traditionellen »Irish Fiddler«. Mit der Celloklasse von Janna Ignat ging es weiter, die drei Lieder präsentierte. Wie auch sonst waren die Klavierschüler von Irina Sommer, Iryna Varady und Peter Damm mit dabei.

Tanzen und Stampfen

Wie viel Spaß es macht, schon früh mit der Musik zu beginnen, zeigten die jüngsten Teilnehmer, die Kinder der musikalischen Früherziehung der Kita Gleienberg unter Leitung von Anke Reinhardt. Sie sangen, stampften und trommelten »Das Itzibitz Lied« und »Das Dschungelfest«. Auch das Schulorchester der Grundschule Langsdorf unter der Leitung von Christa Wallenfels-Diehl wusste mit seinem Auftritt zu überraschen.

Gemeinsam präsentierten sich Schüler der Querflöten- und Saxofonklasse von Hans Kreuzinger sowie der Gitarrenklassen von Georg Wissner und Ulrich von Zydowitz. Den Abschluss setzte das Schülerensemble unter Leitung von Peter Damm mit dem »Song for Guy« und »All Blues«. Die Moderation übernahm der neue kommissarische Leiter der Musikschule Andreas Kühr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ludwig van Beethoven
  • Musiker
  • Musikschulen
  • Peter Damm
  • Sommerkonzerte
  • Lich
  • Constantin Hoppe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.