24. Februar 2019, 10:32 Uhr

Karneval

Saumäßig gute Stimmung bei der »Mollys«-Prunksitzung in Pohlheim

Singende Schweine, schaurig schöner Showtanz und Spitzen auf das Eheleben – all das gab es bei der Mollys-Prunksitzung in Watzenborn-Steinberg.
24. Februar 2019, 10:32 Uhr
Die Garde zeigt ihren neuen Showtanz.

Punkt Mitternacht sorgte einer der ganz großen »Zampanos« des Molly-Karnevals mit Joni Ensle für überschäumende Stimmung bei »Mollys‹ venezianische Nacht« in der Watzenborn-Steinberger Volkshalle. Keinen der Narren hielt es bei der großen Prunksitzung in der Halle mehr auf den Platz. »Denn wenn das Trömmelche geht, dann stehn mer all parat!« sangen alle gemeinsam mit Molly-Legende »Joni« zum Finale des fünfstündigen Programms.

 

Jörg Buß springt als Präsident ein

 

Eine ungewollte Überraschung gab es gleich zu Beginn der Molly-Prunksitzung, stand im prächtigen Ornat mit venezianischer Maske als »Obergondoliere« und damit als Sitzungspräsident doch noch einmal Jörg Buß auf der Bühne. Der eigentlich als neuer Präsi im Elferrat vorgesehene Volkmar Wolters war erkrankt.

Danach hieß es Bühne frei für das Garde-Medley der 40 Tänzerinnen der weiß-blauen Junioren- und Jugendgarde sowie den Ü15-Mollynchen. Für das Stimmungs-Warmup in der Bütt war dann Fabi Weber zuständig. »Wenn du im Alter fit geblieben bist, ist die Rente nicht mehr weit.« bemerkte sie zu Opas Spruch »Rentner werden ist nicht schwer, Rentner sein dagegen sehr.« Auf Tradition im Stimmungsgesang setzte das »Trio Mollino« mit dem Medley zum Mitsingen auf Hochdeutsch mit »Siehst du nicht die Schweine im Garten« oder auf Platt »Die Rurre Roiwe Roppmaschien«. Tanzmariechen Celina Zeiger verzauberte hernach.

In die Bütt stieg nun eine Frau mit Holzheimer Wurzeln auf Mission in Sachen Paartherapie. »Liebe ist Arbeit, Arbeit, Arbeit« animierte sie die Narrenschar zum Nachplappern und so mancher Mann wurde sich so »schön geschaut«. Viele süße, rosa Schweinchen eroberten im Jugend-Schautanz »Ein glückliches Schwein muss dreckig sein?« die Herzen der Narren.



Aus dem Ehe(un)glück

 

»Uschi Kasupke« alias Melanie Patt räumte danach im Dschungel auf. Als Tarzans Traumqueen ließ sie den Löwen mit Publikumsverstärkung beim »Wimoweh« besser mal schlafen. Da war die erste Stimmungsrakete fällig. »Allein in Amsterdam« aber nicht in der venezianischen Molly-Nacht waren die »Black Pearls«, die mit dem gleichnamigen Stimmungshit mächtig bei den Narren aufdrehten. Stimmung machen Anne, Farina, Katinka, Inga und Melli schon seit zehn Jahren mit großem Erfolg. Zum Abkühlen ging es beim Juniorenschautanz in die »Eiszeit«. Verstärkung aus Hausen in der Molly-Bütt gab es zum letzten Mal von Gerhard »Schambes« Reitz. Der hatte mit spitzer Zunge, roter Nase und weißen Handschuh wieder einiges aus der Welt da draußen zu berichten.
 

Die Junioren als glückliche tanzende Schweinchen.
Die Junioren als glückliche tanzende Schweinchen.

 

Maskenball des Molly-Männerballetts

 

Einen Maskenball legte das Molly-Männerballett mit begnadeten Körpern aufs Parkett. Noch einmal gehörte die Bühne zwei Stilblüten mit dem »Selten glücklichen Paar« (Gerhard Reitz und Melanie Patt), die von den Inkompatibilitäten des alltäglichen Ehe(un)glücks im lustigen Zwiegespräch zu erzählen hatten.

Demnächst bei den Süddeutschen Meisterschaften in den karnevalistischen Tänzen dabei, räumten die Mollynchen mit ihrem Schautanz »Geh’mir nicht auf den Geist, Geist« mächtig beim Applaus ab. Tolle Performance und gruselig schön war das. Bei musikalischen Finale fehlte auch nicht die Hymne »Wir sind vom M.O.L.L.Y-Verein wir sind vom Pohlheimer Carneval«. Dieter Fuchs mit seinem Team war wieder einmal ein tolles Bühnenbild mit Elferrats-Gondel, Seufzerbrücke vor Venedig-Silhouette perfekt gelungen.

 

Schlagworte in diesem Artikel

  • Prunksitzungen
  • Rentner
  • Watzenborn-Steinberg
  • Pohlheim
  • Roger Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.