16. Juli 2018, 21:56 Uhr

Neue Betrugsmasche

»Ping-Call«: Bei Rückruf droht eine hohe Rechnung

Findige Betrüger versuchen über einen Rückruf per Handy, an das Geld ihrer Opfer zu gelangen. Auch in Mittelhessen tritt das Phänomen des sogenannten »Ping-Calls« auf.
16. Juli 2018, 21:56 Uhr

Findige Betrüger versuchen über einen Rückruf per Handy, an das Geld ihrer Opfer zu gelangen. Auch in Mittelhessen tritt das Phänomen des sogenannten »Ping-Calls« auf – so ergeht es derzeit einem beispielsweise einem Ruheständler aus Lahnau. Nur ein- oder zweimal klingeln Handy oder Festnetz-Telefon. Gerade so kurz, dass der Angerufene keine Chance hat, das Gespräch entgegenzunehmen. Auf der Anrufer-Liste erscheint die Nummer des verpassten Anrufes.

Die Nummer beginnt mit der Länderkennung z.B. »+1721« oder »+691«, so dass der Eindruck entsteht, es handelt sich um eine Handynummer oder einen Anschluss aus Frankfurt. Ruft man neugierig zurück, tappt man in die Betrugsfalle. Für die Verbindung zu dem irgendwo auf der Welt registrierten Anschluss können mehrere Euro/Minute berechnet werden.

Die Polizei rät, genau auf die Nummer zu achten, die in der Liste der unbeantworteten Anrufe erscheint. Im Zweifel nicht zurückrufen und die Nummer blockieren. Zudem kann man die Nummer im Internet suchen. Oft führt dies schon zu Hinweisen auf mögliche Betrüger. Übrigens: Die Besitzer eines Smartphones von Apple haben einen kleinen Vorteil. I-Phones zeigen direkt an, aus welchem Land der Teilnehmer anruft.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Apple
  • Betrugsmaschen
  • Betrüger
  • Phänomene
  • Polizei
  • Kreis Gießen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.