14. Juni 2018, 11:29 Uhr

Bundesstraße 457

Nach schweren Unfällen: Neue Tempolimits und Ampel für die B457

In den vergangenen Jahren kam es zu vielen schweren Unfällen auf der Bundesstraße 457. Nun handeln der Landkreis und Hessenmobil, verschärfen die Tempolimits und lässt eine Ampel aufbauen.
14. Juni 2018, 11:29 Uhr

Aus der Redaktion , 2 Kommentare
Gerade an der Autobahnauffahrt zur A5 kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen.

Die schweren Verkehrsunfälle auf der Bundesstraße 457 prägten in den vergangenen Jahren die Nachrichten. Nun handeln Hessenmobil, der Landkreis und die Polizei: An zahlreichen Stellen werden Tempolimits verschärft. »Damit sollen Unfallschwerpunkte entlang dieses Straßenabschnitts entschärft werden«, erklärt Landrätin Anita Schneider.

Die B457 ist eine der Hauptverkehrsadern im Landkreis Gießen. Früher hatten sich die Unfälle über die gesamte Strecke verteilt. Doch in den letzten Jahren konzentrierten sie sich auf einige Punkte, etwa im Bereich der Autobahnauffahrt zur A 5. Dabei habe man auch eine Zunahme der Schwere der Unfälle festgestellt, schreibt der Landkreis in einer Pressemitteilung. Denn mittlerweile komme es vor allem zu Frontalunfällen, wenn Autofahrer die Vorfahrt missachten.

Die Straßenverkehrskommission hat daher nun die Beschilderung überprüft und neu geregelt. Ihr gehören unter anderem Hessenmobil und der Landkreis, aber auch die Polizei an. »Wir hoffen, dass die gemeinsam getroffenen Entscheidungen zur Reduzierung der zum Teil sehr schweren Verkehrsunfälle beitragen«, sagte Mittelhessens Polizeipräsident Bernd Paul. »Vermehrte Kontrollen der Polizei sollen auf diesem Abschnitt der B 457 dazu führen, dass die erforderlichen Geschwindigkeitsreduzierungen eingehalten werden.«


B 457: Die Änderungen im Überblick:

  • Einfahrt Lahnstraße in Fernwald (erste Abfahrt von Gießen kommend): Da es hier in den vergangenen Jahren kaum Unfälle gab, fällt in Fahrtrichtung Lich das Tempolimit weg. In Fahrtrichtung Gießen gilt aufgrudn der Einfahrt weiter Tempo 80.
  • Ruhberg in Fernwald: Hier gilt ab sofort in beide Richtungen ein Geschwindigkeitslimit von 70 Stundenkilometern (vorher 80). Hier kam es zuletzt zu vier Unfällen mit vier Schwerverletzten.
  • Anschlussstelle Fernwald an die A 5: Hier kam es zu dem meisten und heftigsten Unfällen, meist durch abbiegende Fahrzeuge verursacht. Daher gilt als Sofortmaßnahme ein Tempolimit von 60 Kilometer pro Stunde in Fahrtrichtung Lich. In Fahrtrichtung Gießen wird die Höchstgeschwindigkeit auf 70 Kilometer festgelegt. Langfristig soll hier eine Ampel gebaut werden.
  • Abfahrt Albach: Hier gilt künftig ebenfalls Tempo 70. Zwar gab es hier nicht mehr Unfälle. Viele Laster fahren jedoch hier auf die Bundesstraße oder von der Bundesstraße ab, zudem befindet sich der Knotenpunkt in einer Talsenke.
  • Lich-Waldschwimmbad: Hier wird die Geschwindigkeit von 80 auf 70 Stundenkilometer reduziert. Seit drei Jahren gibt es hier konstant viele Unfälle mit Schwerverletzten. Ende 2016 wurde hier bereits die wegweisende Beschilderung versetzt, um die Sichtweiten zu erhöhen. Viele aus Lich kommenden Fahrer fahren jedoch nicht bis zur Wartelinie heran und schöpfen damit die Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicht nicht aus.
  • Lich Abfahrt Nieder-Bessingen: Auch hier gilt künftig eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometern in Fahrtrichtung Gießen. Das Tempolimit in Richtung Hungen fällt weg.
  • Lich Abfahrt Birklar: Auch hier gilt künftig als neue Höchstgeschwindigkeit 70 Stundenkilometer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anita Schneider
  • Auffahrunfälle
  • Hessen Mobil
  • Polizei
  • Verkehrsunfälle
  • Fernwald
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


2
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.