11. September 2018, 10:00 Uhr

Brand beim MSC Beuern

Nach Großbrand: Gemeinde Buseck sichert MSC Unterstützung zu

Vergangene Woche brannte die Versorgungshalle des MSC Beuern ab. Nun hat Bürgermeister Dirk Haas zugesichert, dass man helfen werde. Ein Vorfall vor 13 Jahren könnte Vorbildcharakter haben.
11. September 2018, 10:00 Uhr
Die Reste des Küchenbaus stehen in den Trümmern der Halle. (Foto: con)

Es ist mittlerweile fast eine Woche her, als in Beuern die Versorgungshalle des MSC Beuern brannte. Die Halle und die darin enthaltenen Maschinen und Gerätschaften wurden restlos zerstört – der Sachschaden beträgt über 100 000 Euro.

Seit Freitag steht zudem fest, dass der Brand kein bloßes Unglück war: Er wurde gelegt, ob fahrlässig oder mit Absicht steht jedoch noch nicht fest. Am Samstag besucht Bürgermeister Dirk Haas im Rahmen einer Ortsbegehung gemeinsam mit rund 20 Interessierten die Stätte des Brandes und verschaffte sich einen Überblick über den entstandenen Schaden.

 

Haas: "Der MSC ist ein Teil von Beuern"

 

Bis auf das Metallgerüst verkohlte Traktoren, bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Maschinen und Trümmerhaufen prägen das Bild am Ort des Feuers. »Das ist ein trauriger Anblick«, sagte Haas. Er versicherte jedoch, dass der Gemeinde sehr daran gelegen sei, die Sportstätte hier zu erhalten. »Wir werden uns in den nächsten Wochen mit dem Verein zusammensetzen und schauen, wie wir helfen können.«

Das könnte in etwa so wie vor 13 Jahren aussehen, als nach einer anderen Brandstiftung der Turm auf dem Vereinsgelände brannte. Damals gab die Gemeinde dem Verein ein Darlehen. »Der MSC ist ein Teil von Beuern und macht auch einen Teil der Beuerner Identität aus«, erklärte Haas.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Buseck
  • Constantin Hoppe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.