31. August 2018, 22:16 Uhr

»Musik im Park« hat viele Fans

31. August 2018, 22:16 Uhr
Auch am Donnerstag beim Auftritt der Band »Logo« sind über 160 Zuhörer im Park.

Musik im Park, das sind in dieser Saison 18 Angebote jeweils wetterabhängig donnerstags um 18 Uhr sowie fünf Besetzungen an Sonntagen ab 14 Uhr. Die Akteure, vom großen Blasorchester bis zum Alleinunterhalter, vom Grundschüler bis zum Senior präsentieren ein abwechslungsreiches Repertoire. Seit dem Auftakt Mitte Mai haben rund 2000 Besucher die Musik unter freiem Himmel genießen können, ohne dafür einen Cent zu bezahlen.

Das kann nur funktionieren, weil die Gemeinde als Veranstalter die Rahmenbedingungen schafft, die Musiker das Ambiente schätzen und ihre Auftritte als Werbung für sich nutzen. Eventmanagement zählt nicht unbedingt zu den Aufgaben einer Gemeindeverwaltung. Dazu sagt Bürgermeister Dirk Haas: »Mir wäre es auch lieber, wir hätten einen Kulturverein, der die Organisation in die Hand nimmt. Der Park und das Atrium als Auftrittsplattform sind vorhanden, wurden aber nur selten genutzt. Das wollte ich ändern.« Wird es im nächsten Jahr weitergehen? »Ja«, antwortet Bürgermeister Haas.

Doch weit interessanter ist, was die Besucher dazu sagen. Eine kleine Umfrage:

Karin Döring : »Es ist alles so zwanglos, ohne Kleiderordnung, man kann eine Stunde bleiben oder auch zwei. Musiker und Busecker bringen Freunde mit, so dass auch Auswärtige unseren Park kennenlernen. Die sind oft überrascht, dass es so etwas Schönes hier gibt.«

Hannelore Lukai : »Ich finde es einfach klasse. Oft weiß ich gar nicht, wer und welche Musik sich hinter der angekündigten Gruppe verbirgt. Wenn es mir gefällt, bleibe ich, wenn nicht, kann ich ja jederzeit gehen.«

Grete Döring : »Für mich ist die Kommunikation wichtig. Die Leute, die hierher kommen, haben Zeit und man kann sich in den Pausen und hinterher unterhalten. Das dient dem Zusammenhalt.«

Ulrike Gerwing : »Nach einem langen Arbeitstag in Frankfurt komme ich gerne hierher, um abzuschalten und zu entspannen. Ich hoffe dann, auf der A 5 in keinen Stau zu geraten, um von Anfang an dabei sein zu können.«

Käthe Seifert : »Hier komme ich im Rollstuhl ohne fremde Hilfe hin, bin unter Leuten, genieße das Ambiente. Gerade für Ältere mit einer schmalen Rente ist es wichtig, dass es keinen Eintritt kostet und keinen Verzehrzwang gibt.«

Christa Stelzl : »Es ist ein idealer Platz. So etwas war längst fällig. Ehemann Reinhard ergänzt: »Man muss hingehen, sonst wird es irgendwann nicht mehr gemacht.«

Alexandra und Uli Sehrt : »Bei passender Musik wagen wir gerne ein Tänzchen. Bloß schade, dass außer uns meist niemand tanzt.«

Brunhilde Pfeiffer : »Ich bin erstaunt darüber, wie viele Musiker und Sänger es in unserer Großgemeinde gibt.«

Marga Dühring : »Musik im Park ist eine prima Gelegenheit, auch fremde Musikgruppen kennenzulernen und man kommt leicht mit anderen Leuten ins Gespräch.«

Reinhold Wagner : »Das ist eine tolle Veranstaltung. Doch bei Musik im Park handelt sich ja um keine selbstverständliche Dienstleistung. Darum fände ich es nett, wenn die Leute, soweit sie körperlich dazu in der Lage sind, die Stühle zusammenstellen und die Kissen wegtragen.«

Die nächsten Termine (wetterabhängig): 6. September – Busecker Strandgut (Shanty-Chor) und Svgg. Eintracht-Germania Großen-Buseck; 9. September Svgg. Germania Alten-Buseck; 13. September Busecker Quartett; 20. September – ManKé-Lounge-Musik; 23. September – Thilo Weiss.

Wer mitwirken möchte, kann sich übrigens bereits jetzt unter 0 64 08/91 11 72 (Meike Deibel) vormerken lassen. (Foto: siw)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasorchester
  • Dirk Haas
  • Dirk Haas (Buseck)
  • Fans
  • Grundschulkinder
  • Himmel
  • Musiker
  • Buseck
  • Siglinde Wagner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.