Großer Auftritt für die »Königin der Instrumente«, die Orgel: Die Konzertreihe »Mixtur« bietet vom 2. bis 14. Juni mit vier Konzerten, einem Gottesdienst und einem Auftritt des Chores der Friedrich-Magnus-Gesamtschule in Kombination mit anderen Musikinstrumenten und Kunstformen einen sowohl künstlerisch anspruchsvollen als auch spannenden und originellen musikalischen Hörgenuss. Das Programm wurde nun im Rathaus im Beisein von Sponsoren und Mitgliedern des Programmausschusses von Markus Stiehl und Dekanatskirchenmusikerin Anja Martiné seitens der Veranstalter (Laubacher Kultur und Bäder gGmbH bzw. evangelische Kirchengemeinde Laubach) vorgestellt. Allen Beteiligten sprach die städtische Kulturdezernentin Christine Diepolder Dank für deren großes Engagement aus, damit die Reihe auch in diesem Jahr zum Erfolg wird.

Ungewöhnliche Klangkombinationen

Stiehl wies auf den langen Prozess hin, ein attraktives Programm für die Woche mit der Orgel auf die Beine zu stellen. Man habe wieder für jeden Geschmack etwas dabei und bereits frühzeitig u. a. mit Flyern für die »Mixtur« geworben. Außerdem wurde ein neues Straßenbanner angefertigt. Martiné wies darauf hin, dass der Vorverkauf in Gießen, Grünberg, Hungen und Laubach bereits angelaufen ist und man auch Postkarten zur Veranstaltung hergestellt hat. Die Bewirtung wird vom Freundeskreis der Stadtkirche übernommen: Alle Besucher werden zu den Konzerten mit einem Getränk begrüßt.

Auftakt ist am Samstag, 2. Juni, 19.30 Uhr, mit einem klassischen Orgel- und Querflötenkonzert in der evangelischen Stadtkirche. Tatjana Ruhland und ihr Ehemann Christian Schmitt interpretieren bekannte Werke von Johann Sebastian Bach. Ruhland ist Soloflötistin des SWR-Symphonieorchesters, Schmitt gilt als einer der charismatischsten Konzertorganisten seiner Generation.

Unter dem Motto »Heute schon gebadet?« präsentiert das Duo Liquid Soul seine »Musik aus Luft und Wasser« am Montag, 4. Juni, um 19.30 Uhr in der katholischen Heilig-Geist-Kirche. Gert Anklam und Beate Gatschaschon treten mit ungewöhnlichen und seltenen Instrumenten auf – darunter Wasserstichorgel, Hang, Saxofon und Sheng. Seit vielen Jahren schon sind sie mit dieser Musik erfolgreich unterwegs.

Mit »Der Sommer marschiert ein« wird am Mittwoch, 6. Juni, um 19.30 Uhr in der evangelischen Stadtkirche ein weiteres außergewöhnliches Klangerlebnis geboten. Dabei steht Gustav Mahlers dritte Sinfonie im Mittelpunkt. Das von Hans Kuhner gespielte Alphorn, einst ein bäuerliches Signalhorn, wird dabei eine zentrale Rolle einnehmen. Zusammen mit Kiwon Lee (Orgel) liefert Kuhner den Beweis, dass man Mahlers Musik ganz neue reizvolle Seiten abgewinnen kann. Daneben sind weitere Stücke auch für Posaune zu hören, das Spektrum reicht vom Barock bis zur Spätromantik.

Unter dem Thema »Ich zieh’ alle Register« ist am Freitag, 8. Juni, um 19.30 Uhr ein Musikabarett zur Orgel und anderen Pfeifen von Dekanatskantorin Katrin Anja Krausse und Fabian Vogt in der Stadtkirche zu hören sein. Während Vogt dem wahren Leben nachspürt, wird Krausse dazu heitere Orgelliteratur aus verschiedenen Jahrhunderten und Musikstilen spielen. Ergänzt wird die Reihe durch den Gottesdienst am Sonntag, 3. Juni, um 10.30 Uhr in der Stadtkirche: Unter dem Motto »Hören – Ohr, Gehör, Hörrohr« geht es um verschiedenartiges Hören. Der Gottesdienst wird von Pfarrerin Anke Stöppler, Anja Martiné und vielen weiteren Akteuren gestaltet. Den Abschluss der »Mixtur« bildet der »Chor Vorlaut« der Friedrich-Magnus- Gesamtschule mit einem Konzert am Donnerstag, 14. Juni, 18 Uhr, in der Stadtkirche.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christian Schmitt
  • Chöre
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Gottesdienste
  • Gustav Mahler
  • Johann Sebastian Bach
  • Königinnen und Könige
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Musikinstrumente
  • Orgel
  • Schwimmbäder und Erlebnisbäder
  • Sebastian Bach
  • Laubach
  • der Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.