13. November 2018, 21:38 Uhr

Mehr Geld fürs Schulschwimmen

13. November 2018, 21:38 Uhr
Schwimmunterricht muss sein. Doch wie viel lässt sich der Kreis das kosten? (F: pad)

Die Betreiber von Hallenbädern bekommen mehr Geld, wenn dort Schulschwimmen angeboten wird. Wie viel mehr – darüber gab es im Kreistag eine Kontroverse.

Unstrittig ist, dass rückwirkend zum 1. Januar die Stunde Schulschwimmen in Lollar, Buseck, Biebertal, Lich und Laubach mit 100 Euro vergütet wird. Bislang hat der Kreis 70 Euro je 60 Minuten an die Badbetreiber gezahlt. Auch das Hallenbad in Pohlheim, gemeinsam von Fernwald und Pohlheim betrieben und bislang mit 120 Euro/Stunde abgegolten, wird linear 30 Euro mehr bekommen. Ungerecht, meint man bei der CDU. Denn das Bad in Pohlheim ist deutlich größer als die anderen. Die Union plädiert für eine prozentuale Anpassung, ergo auf 170 Euro. Gerhard Noeske warb im Kreistag für das Bezahlen der realen Betriebskosten, damit die Bäder erhaltene bleiben und die Schüler Schwimmen lernen: »Hier kann man nicht an den Kosten knapsen und die Zeche prellen.« Den »Zechpreller« wies die grüne Schuldezernentin Christiane Schmahl zurück, erinnerte daran, das es just SPD und CDU waren, die 1994 die kreiseigenen Hallenbäder an die Kommunen übertragen haben, um die finanzielle Last loszuwerden.

Schmahl forderte von den Bürgermeistern, die tatsächlichen Betriebskosten für ihre Hallenbäder offenzulegen. Das habe man sehr wohl getan, hielt der Pohlheimer Bürgermeister Udo Schöffmann gegen. 342 Euro seien es in »seinem« Bad für jede Stunde. In Biebertal 211 und in Buseck gar nur 90 Euro... Er schimpfte über Willkür und mutmaßte, hier sollten »politische Preise« gezahlt werden.

Letztlich setzte sich die Koalition mit der linearen Erhöhung der Entgelte um 30 Euro je 60 Minuten Schulschwimmen in allen Bädern durch. Für den Kreis macht dies in Summe Mehrausgaben von 150 000 Euro aus, die den Kommunen zufließen.

Zudem behält sich der Kreistag vor, auch künftig über Entgeltanpassungen zu befinden und die nicht dem Kreisausschuss zu übertragen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Betriebskosten
  • CDU
  • Euro
  • Hallenbäder
  • Kreistage
  • SPD
  • Udo Schöffmann
  • Gießen
  • Rüdiger Soßdorf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.