01. August 2018, 21:30 Uhr

Leiser und langsamer

01. August 2018, 21:30 Uhr
Die Gießener Straße in Rodheim ist eine der am stärksten belasteten Ortsdurchfahrten. (Foto: mo)

Biebertal (so). Wer an der Ortsdurchfahrt von Rodheim wohnt, der leidet unter dem Verkehr. Der Lärm nervt. Das Tempo der Autos ist immer wieder gefährlich für Fußgänger und Radler – für Schulkinder oder noch kleinere allzumal. Die Menschen an der Gießener Straße und an der Fellingshäuser sowie der Bieberer Straße in Rodheim können ein Lied davon singen. Seit Jahren schon.

Aktuell war dies wieder einmal Thema bei einer sogenannten Verkehrsschau – wenn Vertreter von Polizei, Straßenbauamt, Gemeinde, Straßenverkehrsbehörde beim Kreis, Hessen Mobil als Straßenbauverwaltung des Landes etc. zusammenkommen, um problematische Stellen in Augenschein zu nehmen.

Für Patricia Ortmann war dies in Biebertal die erste Verkehrsschau in ihrer Funktion als Bürgermeisterin – und als derzeitige Anwohnerin der Gießener Straße lernt auch sie seit ein paar Monaten mit ihrer Familie kennen, was die Menschen dort seit Jahren ertragen. Doch was kann getan werden? In der Bieberer Straße war vor einigen Wochen eine große Anzeigetafel installiert, die den Autofahrern deutlich signalisierte, wie schnell sie sind. Und in der Gießener Straße gilt mittlerweile zur Nachtzeit nur noch »Tempo 30«. Wobei die Kontrolle ein weiterer Punkt ist.

Weitere Schritte sollen folgen. Aktuell laufen erneut Zählungen durch Hessen Mobil, um aktuelle Zahlen zu haben, wie viele Autos zu welcher Zeit im Ort unterwegs sind.

 

Anliegerversammlung in fünf Wochen

 

Um die gefahrenen Geschwindigkeiten zu reduzieren, will man zudem Parkflächen in der Gießener Straße und der Bieberer Straße markieren. Mit dem versetzten Parken wird der Verkehr etwas gehemmt. Ortmann spricht von einem Versuch auf ein oder zwei Jahre, um dann zu schauen, was es bringt.

Wobei die Gemeinde auch hören will, welche Ideen und Anregungen die Bürger haben: Deshalb ist für den 11. September eine Anliegerversammlung im Bürgerhaus Rodheim geplant.

In Fellingshausen hat sich derweil eine Arbeitsgruppe gefunden, die sich zuvörderst mit Radwegen und Wanderwegen befasst. Diese Gruppe aus der »Zukunftswerkstatt« des Dorfes lädt am Samstag dieser Woche um 15 Uhr im Landgasthof Zum Dünsberg zum Gespräch.

Weitere Idee aus dem Themenkomplex Verkehr, der nach den Vorstellungen der Bürgermeisterin letztlich in ein Gesamtkonzept münden soll: Stellplätze für Wohnmobile am Schwimmbad. Auf dem Parkplatz dort soll es auch Stromladesäulen geben; und die Reisenden respektive Kurzurlauber werden das Bad vor der Türe schätzen, so die Überlegung. Dem Bad kann jeder Besucher mehr nur zugute kommen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußgänger
  • Hessen Mobil
  • Polizei
  • Schulkinder
  • Verkehrskonzepte
  • Biebertal
  • Klaus Moos
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.