Trüffelhunde

Lagotto Romagnolo: Darum sind Cesare und Lorenzo echte Kerle mit Supernasen

Die Trüffelhunde Cesare und Lorenzo sind in Langsdorf zu Hause. Lagotto Romagnolo heißt die Rasse, die auch in Deutschland immer beliebter wird. Beide sorgen für eine Menge Nachwuchs und Premieren.
13. Juni 2018, 13:00 Uhr
Im großen Garten von Günter Zeidler in Langsdorf haben zwei Italiener ein neues Zuhause gefunden. Die beiden Lagotto-Romagnolo-Rüden Cesare (links) und Lorenzo gehören zu einer Rasse, die auch in Deutschland immer beliebter wird. (Foto: us)

Eigentlich wollte Günter Zeidler gar keinen Hund. Ihm hätte eher eine Ziege als Haustier für seinen großen Garten in Langsdorf vorgeschwebt.

Zwei Personen bewirkten den Sinneswandel: seine Tochter, die sich so sehr einen Hund wünschte. Und ein Kollege, der ihn auf eine besondere Rasse aufmerksam machte: Lagotto Romagnolo.

Mittlerweile hat der Langsdorfer zwei davon. Cesare ist 2010 bei Familie Zeidler eingezogen, Lorenzo ein Jahr später.

Und gerade Lorenzo ist ein besonders gefragtes Exemplar. Der Prachtkerl, der auf der Welthundeausstellung in Mailand den dritten Platz in der Championsklasse gemacht hat, ist ein gefragter Deckrüde. Mehr als hundert Nachkommen hat er bereits gezeugt. »Ich habe aufgehört, sie zu zählen«, sagt sein Besitzer.

Die Namen lassen es erahnen: Cesare und Lorenzo sind echte Italiener. Und Italien, genauer gesagt die Emilia Romagna, ist die Heimat des Lagotto Romagnolo.

In der einst sumpfigen Region wurde dieser Wasserhund mit seinem gelockten, leicht öligen Fell zum Apportieren eingesetzt. Als Ende des 19. Jahrhunderts die Sümpfe trocken gelegt wurden, bekam der gelehrige Lagotto einen neuen und sehr lukrativen Job: Er sucht Trüffel.

 

Lagotto Romagnolo: Erste Clubschau in Steinbach

Die Lagotti, so lautet der Plural, gibt es schon lange. Im 17. Jahrhundert stellte sich zum Beispiel der Barockmaler Giovanni Barbieri auf einem berühmten Selbstporträt mit einem Lagotto dar.

Aber der internationale Zuchtverband FCI hat die Rasse erst 2005 endgültig anerkannt. Und der VDH, der Verband für das Deutsche Hundewesen, hat erst in diesem Jahr als erstem Verein der Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft (LRZ) die Zuchthoheit für die Rasse übertragen.

Am 16. Juni wird in der Fernwaldhalle in Steinbach die erste Clubschau stattfinden.

Mit Ausstellungen kennen sich Cesare und Lorenzo aus. Deutschland, Österreich, Italien, Finnland: Vor allem Lorenzo ist ziemlich weit rum- und überall ziemlich gut angekommen.

»Er hat diesen markanten Kopf und ist richtig eingeschlagen«, erläutert Günter Zeidler. Selbst aus Kalifornien kam schon mal eine Anfrage für Lorenzos Super-Gene, die auch über eine Samenbank zu haben sind.

Hündinnen, die nicht tausende Kilometer weit weg wohnen, dürfen den künftigen Vater ihrer Welpen aber persönlich treffen.

 

Lagotto Romagnolo: Aufgeweckt und neugierig

Aber Schönheit ist nicht alles. Zeidler schätzt an seinen Lagotti eher die inneren Werte. »Aufgeweckt, neugierig und gut zu händeln«, so beschreibt er die beiden Italiener.

Und sie haben Supernasen. Beide haben in Italien die Trüffelsuchprüfung mit guter Note absolviert. Bei Cesare ist das kein Wunder. Sein Züchter in den Abruzzen geht selbst auf Trüffelsuche. Er bringt schon den Welpen bei, worauf es dabei ankommen.

Lorenzo dem Schönen wurde diese praktische Ausbildung nicht zuteil. Aber er ist wohl ein Naturtalent und hat sich viel von seinem »Chef« Cesare abgeguckt. Bei der Prüfung jedenfalls habe er alle verblüfft, als er einen Trüffel aus einem fließenden Bergbach zog, berichtet Zeidler.

 

Lagotto Romagnolo: Gerüche spielen große Rolle

Gerüche spielen auch sonst für die Lagotti eine große Rolle. Falls irgendwo im Langsdorfer Wald Wildschweine markiert haben: Cesare und Lorenzo werden den Platz finden. Und sich genau dort wälzen.

Dass der Lagotto Romagnolo auch in Deutschland immer mehr Freunde findet, ist nicht zuletzt einer speziellen Eigenschaft dieser Rasse zuzuschreiben: Diese Hunde haaren nicht.

Auch Allergiker können mit ihnen glücklich werden. Dafür müssen die lockigen Lagotti regelmäßig zum Friseur. »Wenn man nichts macht, sehen sie bald aus wie ein Schaf««, berichtet Zeidler. Er greift übrigens längst selbst zu Schere und Trimmmesser.

 

Lagotto Romagnolo: Momentan nicht ausstellungsreif

Die Zeiten, in denen der Langsdorfer mit Cesare und Lorenzo auf Ausstellungen fuhr, sind seit zwei, drei Jahren vorüber. Sein Beruf lasse ihm dafür nicht genügend Zeit, sagt Zeidler.

Bei der Clubschau in Fernwald wird er mit seinen Rüden aber mal vorbeischauen. Dabei sind die beiden momentan gar nicht ausstellungsreif. Ihr Herrchen hat ihnen nämlich gerade das Fell geschnitten und zwar kürzer, als unter deutschen Züchtern üblich.

»In Italien schneidet man kürzer«, sagt Zeidler. Und dorthin geht es bald wieder. Mit Cesares Züchter in den Abruzzen ist er längst gut befreundet. Jedes Jahr verbringt er dort seinen Urlaub. Dann geht er mit Cesare und Lorenzo auch auf Trüffelsuche. Und dabei sind gepflegte Locken nun wirklich nicht zu gebrauchen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuchtgebiet
  • Rassen
  • Trüffel
  • Lich
  • Ursula Sommerlad
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.