02. August 2018, 21:43 Uhr

Kriegerdenkmal in Kinzenbach saniert

02. August 2018, 21:43 Uhr
Die Inschrift ist nun wieder gut lesbar; Thomas Brunotte und Bürgermeister Lars Burkhard Steinz (v. l.) begutachten das sanierte Denkmal vor der Kirche. (Foto: mo)

Auch künftigen Generationen soll das schlichte Denkmal vor der evangelischen Kirche ein Kinzenbach eine Mahnung sein – nun wurde es saniert. »Die Wirkung solcher Denkmäler soll an vergangene Geschehnisse und vor allem an die Menschen erinnern, die ihr Leben für ihr Vaterland geopfert haben. Aus diesem Grund halten wir es für äußerst wichtig, die Kriegerdenkmäler zu pflegen und zu erhalten«, erläuterte Bürgermeister Lars Burkhard Steinz bei der Wiederübergabe, an der auch Thomas Brunotte vom gemeindlichen Bauamt teilnahm.

Das Kriegerdenkmal steht am Rande des ehemaligen Friedhofs, der 1875 um die Kirche angelegt worden war, und fügt sich gut in die Umgebung der Kirche ein. Die Inschrift auf der Vorderseite (»Den im Weltkriege gefallenen Söhnen der Gemeinde Kinzenbach«) war nicht mehr lesbar, das gesamte Bauwerk war großflächig verwittert. Die Inschrift wurde nun farblich neu unterlegt. Auch der mit großflächigen Basaltplatten gestaltete Vorplatz wurde wie das Denkmal selbst schonend gereinigt; die Fugen wurden neu gefüllt. Die Kosten betragen laut Steinz rund 1300 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Kinzenbach
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Kriegsdenkmale
  • Lars Burkhard Steinz
  • Vaterland
  • Heuchelheim
  • Klaus Moos
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.