30. August 2018, 22:16 Uhr

Konzept für Schulen gefordert

30. August 2018, 22:16 Uhr

Aufgrund der räumlich schwierigen Situation an Fernwalds Schulen sieht die CDU Fernwald Klärungsbedarf. Vor allem fordert sie die Verantwortlichen auf Kreisebene auf, die Anliegen der Bürger und die Diskussionen in der Gemeinde zu berücksichtigen.

Das Interesse der Fernwalder an dem Thema sei groß, betont die CDU in einer Pressemitteilung. Durch mangelhafte Kommunikation entstünden aber viele Gerüchte um die Zukunft der beiden Grundschulstandorte Annerod und Steinbach. Zahlreiche Bürger seien zudem »unzufrieden mit der angedachten Lösung, dass die Albacher Schulkinder zukünftig in die Grundschule in Annerod gehen sollen.« Damit breche man mit der jahrzehntelangen Tradition, dass die Albacher und Steinbacher Kinder zusammen die Grundschule in Steinbach besuchen und mache die bisher gut funktionierende Zusammenarbeit mit den Kindergärten in Steinbach und Albach zunichte.

Die Christdemokraten bedauern darüber hinaus, dass bisher keine konkreten Pläne vorliegen. Die aus der Bevölkerung stammenden Bedenken zeigten dabei deutlich den dringenden Bedarf eines gut durchdachten Planungskonzeptes für den Schulstandort in Fernwald.

Grundsätzlich begrüße man die geplanten Investitionen des Kreises in die Erweiterung und Modernisierung der Schulgebäude Fernwalds, betont der CDU-Verband in einer Pressemitteilung. »Dass eine Erweiterung der aktuellen Räumlichkeiten in naher Zukunft notwendig wird, war schon lange abzusehen«. Die CDU kritisiert Fernwalds Bürgermeister Stefan Bechtold (SPD). Dieser hätte sich »frühzeitig um Alternativen bemühen müssen wie zum Beispiel einer möglichen Zusammenlegung der einzelnen Schulen« zu einem zentralen Standort in der Gemeinde. Die sei »eindeutig ein Versäumnis des Bürgermeisters, der als Mitglied der regierenden Kreistagskoalition die Entscheidungen mitgetragen hat«.

Verpasste Möglichkeiten beklagt

Als eine der verpassten Möglichkeiten für eine Zentralisierung mit optimaler infrastruktureller und verkehrstechnischer Anbindung in der Gemeinde nennt die CDU die Fläche des ehemaligen Festplatzes in Steinbach, wo aktuell die Wohnflächen der Steinbacher Gärten entstehen.

Doch auch zu den Entwicklungsmöglichkeiten der beiden bestehenden Schulstandorte hätte die Gemeinde als Eigentümerin der angrenzenden Grundstücke Vorschläge machen können, kritisiert die CDU außerdem.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürger
  • CDU
  • CDU Fernwald
  • SPD
  • Schulen
  • Steinbach
  • Fernwald
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.