29. August 2018, 22:22 Uhr

Jury ringt um die besten Arbeiten

29. August 2018, 22:22 Uhr
Preisgekrönte Künstler und Offizielle des 27. Rabenauer Kunstforums vor dem Bürgersaal am Bahnhof Londorf. Silvia Linker (2. v. l.) und Andreas Klunz (5.v.r.) von der Sparkassenstiftung Grünberg verteilen die Preisgelder, insgesamt 1500 Euro. (Foto: vh)

Am 27. Rabenauer Kunstforum im Bürgersaal am Bahnhof nehmen 22 Hobbykünstler aus Rabenau und dem übrigen Lumdatal teil. Die Ausstellung mit Gemälden, Fotografien und Skulpturen wurde am vergangenen Wochenende zusammen mit den Künstlern und viel Publikum eröffnet. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Jazz- und Swingformation von Kalle Pfeil. Die Sparkassenstiftung Grünberg stellt insgesamt 1500 Euro Preisgeld bereit.

Bürgerpreis folgt zur Finissage

Bürgermeister Florian Langecker nannte das Kunstforum »ein besonderes kulturelles Angebot in Rabenau«. Jeder Teilnehmer beeindrucke auf seine Art und Weise. Besucher könnten in der Ausstellung vom Alltag abschalten. Silvia Linker von der Sparkassenstiftung fand, damit Kunst entstehe, brauche ihr Schöpfer »Hände und Herz«. Die Betrachter wiederum müssten keine Kunstkenner sein.

Sie fand, es sei ein Privileg, eine »wunderschöne Region« wie das Lumdatal mit Pinsel und Farbe oder Kamera abzubilden. Für die Jury sprach Dieter Wagner allen 22 Teilnehmern Respekt aus für die Ausstellung ihrer Arbeiten. Sie trauten sich was, denn »jeder könne nun seinen Senf dazu geben«. Die dreiköpfige Jury (später kam noch Langecker hinzu) habe bis spät in die Nacht um die Preise gerungen. Das Ergebnis sei dennoch eine »subjektive Entscheidung«.

Preise für Malerei: Kay Maeritz, »Baumtorso«, 300 Euro; Rainer Otterbein, »Die weißen Tauben sind müde«, 150 Euro; Christel Dern, »Begegnung I«, 100 Euro. Preise für Fotografie: Stefanie Döll, »Leben, Liebe, Leidenschaft II«, 250 Euro; Monika Stützer, »Trockene Erde«, 150 Euro; Dieter Schnecker, »Turtle«, 100 Euro. Preise für Skulptur: Hubert Hermanns, »Evolution der zeitlosen Maschinerie«, 250 Euro; Christian Joosten, »Physikstunde«, 100 Euro.

Geöffnet ist die Ausstellung noch am 1. September (16 bis 19 Uhr), 2. September (15 bis 19 Uhr), 8. September (13 bis 19 Uhr), 9. September (10 bis 18 Uhr). Im Rahmen der Finissage am 9. September um 14 Uhr wird dann noch der Bürgerpreis mit einem Preisgeld von 100 Euro vergeben.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gemälde
  • Kunst- und Kulturforen
  • Rabenau
  • Volker Heller
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.