12. August 2018, 09:00 Uhr

Fernsehgarten

Immer wieder sonntags: Obbornhofener fahren jede Woche zum ZDF-Fernsehgarten

Sie reisen sogar nach Teneriffa oder Gran Canaria, wenn der ZDF-Fernsehgarten dort dreht. Mittlerweile sind Angela und Bernd Zirzlmeier bei Andrea Kiewel und ihrem Team bestens bekannt und mit den Stars auf Tuchfühlung.
12. August 2018, 09:00 Uhr

In vielen Familien ist es in den Sommermonaten ein festes Ritual: Wenn sonntags ab 11.50 Uhr eine der beliebtesten ZDF-Sendungen über die Mattscheibe flimmert, sind rund 2 Millionen Zuschauer in ihren Wohnzimmern mit dabei. Bis zu 6000 erleben den Fernsehgarten live auf dem Mainzer Lerchenberg. Zwei von ihnen kommen aus Obbornhofen: Angela und Bernd Zirzlmeier haben seit zehn Jahren keine Folge verpasst. »Egal ob jemand Geburtstag hat oder unser Hochzeitstag ansteht. Der Fernsehgarten geht immer vor«, sagt Bernd Zirzlmeier. Er und seine Frau richten sogar ihre Urlaube danach aus.

Als im Frühjahr für den »Fernsehgarten on tour« auf Teneriffa gedreht wurde, waren die Obbornhofener ebenso mit von der Partie, wie im vergangenen Herbst in Bregenz. Gran Canaria, Fuerteventura und Garmisch-Partenkirchen wurden ebenfalls schon bereist. Als nächstes geht es nach Stralsund. Angela und Bernd Zirzlmeier wohnen dann immer im selben Hotel wie Moderatorin Andrea Kiewel (Kiwi) und ihre Crew. Doch anstatt am Pool zu liegen oder sich die Gegend anzuschauen, verfolgen die Mittelhessen lieber die Proben für die Aufnahmen. »Hier können wir den Stars ganz nah sein«, sagt Bernd Zirzlmeier. Denn »on tour« ist das Publikum viel kleiner als auf dem Lerchenberg – wenige hundert statt ein paar tausend Gäste. Frühstücken mit Schlagerstar Semino Rossi oder Schwimmen mit Fernsehkoch Armin Roßmeier ist da gar kein Problem.

 

Fanclub gegründet

Seit drei Jahrzehnten zählt das Ehepaar zu den Fans der Unterhaltungsshow, verfolgte sie am Bildschirm bereits regelmäßig, als die Moderatorin noch Ilona Christen hieß. »Ich liebe die Musik«, nennt Angela Zirzlmeier einen der Gründe für ihre Begeisterung und ihr Mann, der jahrzehntelang als DJ selbst im Rampenlicht stand, ergänzt: »Ich brauche die Kameras.« Die richten sich mittlerweile hin und wieder auch auf ihn, denn die Stadtteil-Hungener sind bei Kiewel und ihrer Crew bestens bekannt. Als Bernd Zirzlmeier am 15. Juli im Fernsehgarten Geburtstag feierte, ließ die Moderatorin das Publikum Happy Birthday für ihn anstimmen. Anschließend bekamen er und seine Frau Ehrenplätze in der Arena. »Dafür kann man keine Karten kaufen«, berichten die beiden stolz.

Eigentlich mag das Ehepaar die Stehplätze aber viel lieber, denn während der gut zweistündigen Show sind die Obbornhofener dauernd auf Achse. Von einem Act geht es zum nächsten, zwischendurch wird mit Freunden geplaudert und fotografiert. »Von der Sendung selbst bekommen wir nicht viel mit«, sagt Angela Zirzlmeier. Die wird angeschaut, sobald man am späten Nachmittag wieder daheim gelandet ist.

Apropos Freunde: Jeden Sonntag treffen die 58-Jährigen einige von ihnen in Mainz, denn seit vergangenem Jahr existiert ein Fernsehgarten-Fanclub, der mittlerweile 260 Mitglieder zählt und sich immer größerer Beliebtheit erfreut. »Sie kommen aus ganz Deutschland und werden immer mehr«, sagt Bernd Zirzlmeier, der die Gruppe gegründet hat und ihr Vorsitzender ist. Gemeinsam starten die Zirzlmeiers mit ihren Freunden im Frühjahr in die Fernsehgarten-Saison und beenden sie im Herbst. Im heimischen Grün hinterm Haus in derVogelsbergstraße wird dann ein großes Zelt aufgebaut, Essen und Getränke geordert und ein Alleinunterhalter engagiert. Fernsehgarten im Kleinformat sozusagen, nur ohne Kamera und »Kiwi«.

Dass die beiden mittlerweile aus Sicht mancher Außenstehender total verrückt nach der Sendung sind, hat einen traurigen Hintergrund. 2005 wurde bei Bernd Zirzlmeier eine schwere Darmerkrankung diagnostiziert. Mehrere Operationen musste er über sich ergehen lassen. Noch heute leidet er unter den Folgen. 2008 legten ihm seine Ärzte ans Herz, die Arbeit als Luftsicherheitsassistent am Frankfurter Flughafen an den Nagel zu hängen. »Ich sollte mir etwas suchen, das mich glücklich macht«, erzählt der 58-Jährige. Denn seine Prognose ließ Schlimmes befürchten. Er beantragte Rente, blieb zu Hause und reiste fortan allsonntäglich nach Mainz, um seinen geliebten Fernsehgarten zu sehen. Mit Erfolg. Das wöchentliche Ritual ist für ihn eine Art Therapie. Es geht ihm besser.

Die nächste »Sitzung« steht Sonntagmittag auf dem Programm. Dann dreht sich mit Stars wie Dr. Alban, Snap oder Culture Beat alles um die 90er Jahre.

Info

Der ZDF-Fernsehgarten
  • Der Fernsehgarten wird in den Sommermonaten am Sonntagvormittag live vom Mainzer Lerchenberg übertragen. Jährlich produziert das ZDF 16 bis 21 Sendungen. Moderatorin ist seit 2000 Andrea Kiewel, die allerdings 2008 ein Jahr pausierte. Während ihrer Auszeit sanken die Zuschauerzahlen im Jahresschnitt von 2 auf 1,5 Millionen.
  • Der erste ZDF-Fernsehgarten wurde am 29. Juni 1986 ausgestrahlt und von Ilona Christen moderiert

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andrea Kiewel
  • Armin Roßmeier
  • Christen
  • Darmerkrankungen
  • Fanclubs
  • Flughafen Frankfurt
  • Frühling
  • Geburtstage
  • Herbst
  • Hochzeitstage
  • Ilona Christen
  • Stars
  • Urlaub und Ferien
  • ZDF
  • Hungen
  • Christina Jung
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.